Benjamin Franklin - Benjamin Franklin


Aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie

Der Herr
Benjamin Franklin
Benjamin Franklin durch Joseph Duplessis 1778.jpg
6. Präsident der Pennsylvania
Im Büro
18. Oktober 1785 - 5. November 1788
Vizepräsident Charles Biddle
Peter Mühlenberg
David Redick
vorangestelltem John Dickinson
gefolgt von Thomas Mifflin
Vereinigte Staaten sind nach Schweden
Im Büro
28. September 1782 - 3. April 1783
Ernannt von Kongress des Bundes
vorangestelltem Position etabliert
gefolgt von Jonathan Russell
Vereinigte Staaten sind nach Frankreich
Im Büro
23. März 1779 - 17. Mai 1785
Ernannt von Kontinentalkongress
vorangestelltem Position etabliert
gefolgt von Thomas Jefferson
1. United States Postmaster General
Im Büro
26. Juli 1775 - 7. November 1776
vorangestelltem Position etabliert
gefolgt von Richard Bache
Sprecher der Pennsylvania Assembly
Im Büro
Mai 1764 - Oktober 1764
vorangestelltem Isaac Norris
gefolgt von Isaac Norris
Persönliche Details
Geboren ( 1706.01.17 )17. Januar 1706
Boston , Massachusetts Bay , Britisch Amerika
Ist gestorben 17. April 1790 (1790.04.17)( im Alter von 84)
Philadelphia , Pennsylvania , USA
Politische Partei Unabhängig
Ehepartner (n)
Deborah Read
( m.  1730 ; gestorben 1774)
Kinder William
Francis
Sarah
Verwandtschaft Josiah Franklin (Vater)
Unterschrift

Benjamin Franklin FRS FRSE (17. Januar 1706 [ O 6. Januar 1705] - 17. April 1790) war ein amerikanischer polymath und einer der Gründerväter der Vereinigten Staaten . Franklin war ein führender Autor, Drucker, politische Theoretiker , Politiker, Freimaurer , Postmeister, Wissenschaftler, Erfinder, Humorist, bürgerlichen Aktivist, Staatsmann und Diplomat. Als Wissenschaftler war er eine wichtige Figur in der amerikanischen Aufklärung und die Geschichte der Physik für seine Entdeckungen und Theorien über das Stromnetz . Als Erfinder, ist er für den bekannten Blitzableiter , bifocals und den Franklin - Ofen , unter anderen Erfindungen. Er gründete viele Bürgerorganisationen, einschließlich der Library Company , Philadelphia ‚s erste Feuerwehr und der University of Pennsylvania .

Franklin verdient den Titel „The First American“ für seine frühzeitige und unermüdliche Kampagne für Kolonial Einheit , zunächst als Autor und Sprecher in London für mehrere Kolonien. Als erster Botschafter der Vereinigten Staaten nach Frankreich , exemplifiziert er die aufstrebende amerikanische Nation. Franklin war grundlegend das amerikanische Ethos als Ehe der praktischen Werte der Sparsamkeit, harte Arbeit, Bildung, Gemeinschaftsgeist, Selbstverwaltungseinrichtungen bei der Definition und Opposition sowohl politische als auch religiöse, mit den wissenschaftlichen und tolerant Werte der Autoritarismus Aufklärung . In den Worten des Historikers Henry Steele Commager : „In einer Franklin konnte die Tugenden vereinigt werden Puritanismus ohne seine Mängel, die Beleuchtung der Aufklärung ohne seine Wärme.“ Um Walter Isaacson , macht diese Franklin „die fähigsten amerikanischen seines Alters und den einflussreichsten in der Art der Gesellschaft zu erfinden Amerika werden würde.“

Franklin wurde ein erfolgreicher Zeitungsredakteur und Drucker in Philadelphia, die führende Stadt in den Kolonien, die Veröffentlichung von Pennsylvania Gazette im Alter von 23. Er wurde reich veröffentlicht hat und armen Richard Almanach , die er unter dem Autor Pseudonym „Richard Saunders“. Nach 1767 wurde er mit dem zugehörigen Pennsylvania Chronicle , eine Zeitung , das für seine revolutionären Gefühle und Kritik an der britischen Politik bekannt war.

Er gilt als Pionier und war der erste Präsident der Akademie und College of Philadelphia , die im Jahre 1751 eröffnet und später der University of Pennsylvania . Er organisiert und war der erste Sekretär der American Philosophical Society und wurde zum Präsidenten gewählt 1769 Franklin ein Nationalheld in Amerika als Agent für mehrere Kolonien wurde , als er sich anstrengen in London spearheaded die haben das Parlament von Großbritannien die unpopuläre Aufhebung Stamp Act . Als versierter Diplomat, er war weit verbreitet unter den Französisch als amerikanische Gesandte in Paris bewundert und war eine wichtige Figur in der Entwicklung der positiven französisch-amerikanischen Beziehungen . Seine Bemühungen erwies sich als entscheidend für die amerikanische Revolution in Sendungen von entscheidender Munition aus Frankreich zu sichern.

Er wurde für die britischen Kolonien im Jahr 1753 zum stellvertretenden Generalpostmeister befördert, war Philadelphia Postmeister mit seit vielen Jahren, und dies ermöglichte ihn das erste nationale Kommunikationsnetz einzurichten. Während der Revolution wurde er der erste allgemeine Post USA . Er war aktiv in Gemeindeangelegenheiten und koloniale und Landespolitik sowie nationalen und internationalen Angelegenheiten. Von 1785 bis 1788 diente er als Gouverneur von Pennsylvania . Er zunächst im Besitz und in Sklaven behandelt , sondern von den 1750er Jahren, er wandte sich gegen die Sklaverei aus ökonomischer Sicht und wurde zu einem der prominentesten Abolitionisten .

Sein buntes Leben und das Vermächtnis der wissenschaftlichen und politischen Leistung, und seinen Status als einer von Amerikas einflussreichsten Gründerväter haben Franklin gesehen geehrt mehr als zwei Jahrhunderte nach seinem Tod auf Prägung und die 100 $ -Noten , Kriegsschiffe , und die Namen vieler Städte , Landkreise, Bildungseinrichtungen und Unternehmen, sowie unzählige kulturelle Referenzen .

Abstammung

Benjamin Franklin Vater, Josiah Franklin , war ein Talg krämer , ein soaper und Kerzenmacher . Josiah wurde geboren Ecton, Northamptonshire , England am 23. Dezember 1657, der Sohn des Schmiedes und Bauer Thomas Franklin und Jane White. Benjamins Vater und alle vier seiner Großeltern wurden in geboren England . Josiah hatte siebzehn Kinder mit seinen beiden Frauen. Er heiratete seine erste Frau, Anne Kind, in etwa 1677 in Ecton und wanderte mit ihr nach Boston im Jahr 1683; sie hatte drei Kinder vor einwandern und vier nach. Nach ihrem Tod wurde Josia Abiah Folger am 9. Juli verheiratet, 1689 in der Old South Meeting House von Samuel Willard . Benjamin, ihr achtes Kind war Josiah Franklin fünfzehnten Kind und zehnte und letzte Sohn.

Abiah Folger wurde geboren Nantucket, Massachusetts , am 15. August 1667 an Peter Folger , ein Müller und Lehrer, und seine Frau Mary Morrell Folger , ein ehemaliger Vertragsknecht . Sie stammte aus einer puritanischen Familie , die unter den ersten Pilger war zu fliehen Massachusetts für Religionsfreiheit , als König Karl I. von England Puritaner begann zu verfolgen. Sie fuhren nach Boston in 1635. Ihr Vater war „die Art von Rebellen dazu bestimmt, koloniales Amerika zu verwandeln.“ Als Angestellter des Gerichts wurde er ungehorsam die lokale Obrigkeit in der Verteidigung der bürgerlichen Krämer und Handwerker in Konflikt mit Großgrundbesitzern eingesperrt. Ben Franklin folgte seinem Großvater Spuren in seinem Kampf gegen die Reichen Penn Familie, die im Besitz Pennsylvania Colony .

Frühes Leben in Boston

Franklins Geburtsort auf Milk Street , Boston, Massachusetts
Franklins Geburtsort Website direkt gegenüber dem Old South Meeting House wird durch eine gedachte Büste oben auf der zweiten Etage Fassade dieses Gebäudes.

Benjamin Franklin wurde am geboren Milk Street , in Boston , Massachusetts , am 17. Januar 1706 und getauft im Old South Meeting House. Er war einer von siebzehn Kinder geboren zu Josiah Franklin , und einer von zehn geboren von Josiah zweite Frau, Abiah Folger; die Tochter von Peter Foulger und Mary Morrill . Unter Benjamin Geschwister waren sein älterer Bruder James und seine jüngere Schwester Jane .

Josiah wollte Ben Schule mit dem Klerus besuchen, aber nur hatte genug Geld , um ihn in der Schule für zwei Jahre zu schicken. Er besuchte die Boston Latin Schule aber hat einen Abschluss nicht; er setzte seine Ausbildung durch gefräßige Lesen. Obwohl „seine Eltern von der Kirche als eine Karriere gesprochen“ für Franklin, beendete seine Schulzeit, als er zehn Jahre alt war. Er arbeitete für seinen Vater eine Zeit lang , und bei 12 wurde er ein Lehrling zu seinem Bruder James, einen Drucker, der Ben das Druckgewerbe gelehrt hat. Als Ben 15 Jahre alt war, gründete James The New-England Courant , das war die erste wirklich unabhängige Zeitung in den Kolonien .

Wenn die Möglichkeit verweigert , einen Brief an das Papier für die Veröffentlichung zu schreiben nahm Franklin das Pseudonym von „ Stille Dogood “, einer mittleren Alters Witwe. Frau Dogood Briefe veröffentlicht wurden, und wurde zu einem Gesprächsthema in der Stadt. Weder James noch die Courant‘ s Leser waren sich der Finte, und James war unzufrieden mit Ben , als er die populäre Korrespondent entdeckte , war sein jüngerer Bruder. Franklin war ein Verfechter der freien Rede von einem frühen Alter. Als sein Bruder unflattering den Gouverneur drei Wochen lang im Jahr 1722 für die Veröffentlichung von Material eingesperrt wurde, nahm junger Franklin über die Zeitung und hatte Frau Dogood (zitiert Catos Letters ) verkünden: „Ohne die Freiheit des Denkens kann es nicht so etwas wie Weisheit und nicht so etwas wie öffentliche Freiheit ohne die Freiheit der Rede.“ Franklin verließ seine Lehre ohne Erlaubnis seines Bruders, und in so wurde dabei ein Flüchtling .

Philadelphia

Mit 17 Jahren lief Franklin weg nach Philadelphia, Pennsylvania, einen neuen Start in einer neuen Stadt zu suchen. Als er ankam, arbeitete er in verschiedenen Druckern Geschäfte in der Stadt, aber er wurde von den unmittelbaren Aussichten nicht zufrieden. Nach ein paar Monaten, während in einer Druckerei arbeitete, wurde Franklin von Pennsylvania Gouverneur überzeugt Sir William Keith nach London zu gehen, angeblich die Ausrüstung für die Einrichtung einer Zeitung in Philadelphia notwendig zu erwerben. Keiths Finding Versprechungen der Sicherung einen Zeitungs leer, arbeitete Franklin als Schriftsetzer in einem Laden des Druckers in dem, was ist jetzt die Kirche von St. Bartholomew-the-Ur im Smithfield Gegend von London. Im Anschluss daran kehrte er nach Philadelphia im Jahr 1726 mit Hilfe von Thomas Denham, ein Kaufmann, der Franklin als Angestellter beschäftigt, Ladeninhaber und Buchhalterin in seinem Geschäft.

Junto und Bibliothek

La scuola della Economia e della Moral (1825)

Im Jahre 1727, Benjamin Franklin, dann 21, schuf die Junto , eine Gruppe von „gleichgesinnten aufstrebende Handwerker und Handwerker , die sich zu verbessern hoffte , während sie ihre Gemeinschaft verbessert.“ Die Junto war eine Diskussionsgruppe für Themen des Tages; es gab anschließend zu vielen Organisationen in Philadelphia. Die Junto wurde nach englischem Vorbild Kaffeehäuser , die Franklin gut kannte, und die das Zentrum der Verbreitung der Ideen der Aufklärung in England geworden war.

Lesen war ein großer Zeitvertreib der Junto, aber Bücher waren selten und teuer. Die Mitglieder erstellt zunächst eine Bibliothek aus ihren eigenen Büchern zusammengesetzt nach Franklin schrieb:

Der Satz wurde von mir gemacht, dass da unsere Bücher oft auf die Anfragen in unserem disquisitions referr'd wurden, ist es zweckmäßig sein könnte für uns, sie überhaupt zu haben, wo wir uns trafen, Gelegenheit, dass auf sie zu Rate gezogen werden könnten; und damit unsere Bücher zu einer gemeinsamen Bibliothek clubbing, sollten wir, während wir sie lik'd zusammen zu halten, haben jeder von uns den Vorteil der Verwendung der Bücher aller anderen Mitglieder, die als ob jeder owned annähernd so vorteilhaft wäre, das Ganze.

Dies reichte nicht aus, aber. Franklin hatte die Idee einer Abo - Bibliothek , die die Mittel der Mitglieder bündeln würde Bücher zu kaufen für alle zu lesen. Das war die Geburt der Bibliothek Company of Philadelphia : seine Gründungsurkunde von Franklin 1731 1732 komponiert wurde, Franklin angeheuert , um den ersten amerikanischen Bibliothekar, Louis Timothee . Die Library Company ist jetzt eine große wissenschaftliche und Forschungsbibliothek .

Journalist

Nach Denham Tod kehrte Franklin zu seinem frühen Handel. Im Jahr 1728 hatte Franklin eine Druckerei in Partnerschaft mit aufgebaut Hugh Meredith ; Im folgenden Jahr wurde er der Herausgeber einer Zeitung namens The Pennsylvania Gazette . Die Gazette gab Franklin ein Forum für die Aufregung über eine Vielzahl von lokalen Reformen und Initiativen durch gedruckte Essays und Beobachtungen. Im Laufe der Zeit seines Kommentars, und seine gewandte Anbau eines positiven Bildes als fleißig und intellektuellen jungen Mann, brachte ihm viel sozialer Hinsicht. Aber auch nach Franklin Ruhm als Wissenschaftler und Staatsmann erreicht hatte, unterzeichnete er gewöhnlich seine Briefe mit der anspruchslosen ‚B. Franklin, Drucker.‘

Benjamin Franklin (Mitte) bei der Arbeit auf einer Druckmaschine . Reproduktion eines Charles Mills Gemälde von der Detroit Publishing Company .

Im Jahre 1732 veröffentlichte Ben Franklin die erste deutschsprachige Zeitung in Amerika - Philadelphische Zeitung Die - auch wenn es nach nur einem Jahr scheiterte, weil vier andere neu gegründete deutsche Papiere schnell den Zeitungsmarkt dominiert. Franklin gedruckt mährische religiöse Bücher in deutscher Sprache. Franklin besuchte oft Bethlehem, Pennsylvania am Aufenthalt mährischen Sun Inn . In einer 1751 Broschüre über das Bevölkerungswachstum und deren Auswirkungen auf die Kolonien, rief er die Pennsylvania Deutschen „Palatine Boors“ , die nie die „Hautfarbe “ des englischen Siedlers erwerben könnten und verwies auf „Schwarze und Tawneys“ , wie die soziale Struktur der Schwächung Kolonien. Obwohl Franklin offenbar kurz darauf überprüft, und die Sätze wurden von allen späteren printings der Broschüre verzichtet, können seine Ansichten im Jahr 1764 eine Rolle in seiner politischen Niederlage gespielt.

Franklin sah die Druckmaschine als Gerät Kolonial Amerikaner in moralischer Tugend zu beauftragen. In Benjamin Franklins Journalismus , argumentiert Ralph Frasca er dies als Dienst an Gott sah, weil er moralische Tugend in Bezug auf Handlungen verstanden, so gut tut einen Dienst für Gott zur Verfügung stellt. Trotz seiner eigenen moralischen Verfehlungen, sah Franklin sich als einzigartig qualifiziert , Amerikaner zu beauftragen , in der Moral. Er versuchte , amerikanisches moralisches Leben durch den Bau einer Drucknetzwerk auf einer Kette von Partnerschaften aus der Carolinas New England basierte zu beeinflussen. Franklin erfand damit die erste Zeitungskette. Es war mehr als ein Business - Venture, für wie viele Verlage , da er glaubte , dass die Presse eine öffentlich-rechtliche Pflicht hatte.

Wappen von Benjamin Franklin

Als Franklin selbst in Philadelphia gegründet, kurz vor 1730, rühmte sich die Stadt zwei "armseligen" news Blätter, Andrew Bradford 's The American Weekly Mercury , und Samuel Keimer ' s Universal - Instructor in allen Künste und Wissenschaften, und Pennsylvania Gazette . Diese Anweisung in allen Künsten und Wissenschaften bestand aus wöchentlich Auszüge aus Chambers Universal Wörterbuch . Franklin tat schnell alles weg , wenn er über das nahm Ausbilder und es machte die Pennsylvania Gazette . Die Zeitung wurde bald Franklins charakteristische Orgel, die er frei für Satire verwendet, für das Spiel seines Witzes, auch für reinen Überschuss an Unfug oder Spaß. Von den ersten hatte er einen Weg , um seine Modelle zu seinen eigenen Zwecken anzupassen.Die Serie von Essays „The Busy-Body“ genannt, die er für Bradford schrieb amerikanischen Mercury im Jahr 1729, folgte die allgemeine Addisonian Form, bereits homelier Bedingungen anzupassen geändert. Die sparsame Geduld, in ihrem geschäftigen kleinen Laden, der nutzlos Besucher beklagt , die ihre wertvolle Zeit, an den Frauen im Zusammenhang , den Herren Zuschauer richten. Der Besetzt-Körper selbst ist ein echter Zensor Morum, als Isaac Bickerstaff in der gewesen war Tatler . Und eine Reihe von fiktiven Charakteren, Ridentius, Eugenius, Cato und Cretico stellen traditionelle 18. Jahrhundert Klassizismus. Auch könnte dies Franklin für zeitgenössische Satire verwenden, da Cretico, der „sowre Philosoph“, ist offensichtlich ein Portrait von Franklins Rivalen Samuel Keimer .

Die Pennsylvania Gazette , wie die meisten anderen Zeitungen der Zeit wurde oft schlecht gedruckt. Franklin war mit hundert Sachen außerhalb seiner Druckerei beschäftigt, und nie versucht , ernsthaft die mechanischen Normen seines Faches zu erhöhen. Noch hat er jemals richtig bearbeiten oder die Chance Medley aus abgestanden Elemente zusammenzufassen , die in der für Nachrichten weitergegeben Gazette. Sein Einfluss auf die praktische Seite des Journalismus war minimal. Auf der anderen Seite, seine Anzeigen Bücher zeigen sein sehr großes Interesse an weltliche Literatur Popularisierung. Zweifellos trug sein Papier der breiteren Kultur, Pennsylvania von ihren Nachbarn vor der Revolution aus. Wie viele Verlage, erbaut Franklin einen Buchladen in seiner Druckerei auf; er nutzte die Gelegenheit , neue Bücher zu lesen , bevor sie zu verkaufen.

Franklin hatte gemischten Erfolg in seinem Plan ein interkolonialen Netzwerk von Zeitungen zu schaffen , die einen Gewinn für ihn produzieren würden und Tugend verbreiten. Er begann in Charleston, South Carolina , 1731 Nach dem zweiten Herausgeber starb, seine Witwe Elizabeth Timothy übernahm und machte es zu einem Erfolg, 1738-1746. Sie war eine der ersten Frau Drucker der Kolonialzeit. Drei Jahrzehnte lang gehalten Franklin eine enge Geschäftsbeziehung mit ihr und ihrem Sohn Peter, der 1746 übernahm die Gazette eine Politik der Neutralität in politischen Debatten hatte, während die Möglichkeit für die öffentliche Debatte zu schaffen, die andere ermutigt Autorität herauszufordern. Herausgeber Peter Timothy vermieden blandness und rohes bias, und nach 1765 nahm zunehmend einen patriotischen Stand in der wachsenden Krise mit Großbritannien. Allerdings Franklins Connecticut Gazette erwiesen (1755-1768) nicht erfolgreich.

Freimaurerei

Im Jahr 1730 oder 1731, Franklin wurde in dem örtlichen initiiert Freimaurerloge . Er wurde zu einem Großmeister im Jahr 1734, was darauf hinwies seinen schnellen Aufstieg in Pennsylvania. Im gleichen Jahr, er bearbeiten und veröffentlichte das erste freimaurerische Buch in Amerika, eine Neuauflage von James Anderson ‚s Verfassungen der Freimaurer . Er war der Sekretär des St. Johns Lodge in Philadelphia von 1735 bis 1738. Franklin Freimaurer für den Rest seines Lebens blieb.

Common-Law-Ehe mit Deborah lesen

Deborah Read Franklin
(c. 1759). Common-Law - Frau von Benjamin Franklin
Sarah Franklin Bache (1743-1808). Tochter von Benjamin Franklin und Deborah lesen

Im Alter von 17 im Jahr 1723 schlug Franklin bis 15-jährigen Deborah lesen , während einer Grenze im Lesen zu Hause. Damals Mutter lesen war vorsichtig ihre junge Tochter zu erlauben , Franklin zu heiraten, der auf dem Weg nach London zu Gouverneur war Sir William Keith Anfrage, und auch wegen seiner finanziellen Instabilität. Ihr eigener Mann war vor kurzem gestorben, und sie lehnte Franklin Wunsch , ihre Tochter zu heiraten.

Während Franklin in London war, wurde seine Reise verlängert, und es gab Probleme mit Sir William Versprechen der Unterstützung. Vielleicht wegen der Umstände dieser Verzögerung verheiratet Deborah einen Mann namens John Rodgers. Dies erwies sich als eine bedauerliche Entscheidung. Rodgers in Kürze seine Schulden und Verfolgung vermieden , indem auf der Flucht vor Barbados mit ihrer Mitgift , sie hinter sich zu lassen. Rodgers Schicksal unbekannt war, und wegen Bigamie Gesetze, Deborah war, wieder zu heiraten nicht frei.

Franklin wurde eine Common-Law - Ehe mit Deborah Read am 1. September 1730. Sie nahmen in Franklins vor kurzem jungen unehelichen Sohn anerkannt William und hoben ihn in ihrem Haushalt. Sie hatten zwei Kinder zusammen. Ihr Sohn, Francis Folger Franklin , wurde im Oktober 1732 und starb an geboren Pocken in 1736. Ihre Tochter, Sarah „Sally“ Franklin , wurde 1743 geboren und aufgewachsen ist, zu heiraten Richard Bache , hat sieben Kinder, und schaut nach ihrem Vater in sein Alter.

Deborahs Angst vor dem Meer bedeutete, dass sie niemals Franklin auf keiner seiner ausgedehnte Reisen nach Europa begleitet, und ein weiterer möglicher Grund, warum sie auseinander, so viel Zeit damit verbracht, dass er sie für Prävention verantwortlich gemacht haben, ihren Sohn Francis von gegen die Krankheit geimpft sind, dass anschließend tötete ihn. Deborah schrieb ihn im November 1769 sagte, sie wegen „unzufrieden Not“ von seiner längeren Abwesenheit krank waren, aber er kam nicht zurück, bis sein Geschäft gemacht wurde. Deborah Read Franklin starb an einem Schlaganfall im Jahr 1774, während Franklin auf einer erweiterten Mission nach England war; kehrte er im Jahr 1775.

William Franklin

Im Jahr 1730, 24-jährige Franklin erkannte öffentlich die Existenz seines Sohns William, die „illegitime“ erachtet wurde , als er aus der Ehe geboren wurde, und hob ihn in seinem Haushalt. Seine Mutter , die Identität ist unbekannt. Er wurde in Philadelphia erzogen. Beginnend bei etwa 30 Jahren, studierte William Gesetz in London in den frühen 1760er Jahren. Er zeugte einen unehelichen Sohn, William Temple Franklin , den 22. Februar geboren, 1762. Die Mutter des Jungen nie identifiziert wurde, und er wurde in Pflege gegeben. Später im Jahr 1762, heiratete William Elizabeth Downes, die Tochter eines Pflanzer von Barbados . Nach William der Latte, sein Vater half er als letzte im Jahr 1763 einen Termin gewinnen Königlichen Gouverneur von New Jersey.

Ein Loyalist , William und sein Vater brach schließlich Beziehungen über ihre Differenzen über den amerikanischen Unabhängigkeitskrieg. Der ältere Franklin konnte nie Williams Position annehmen. Abgesetzt im Jahre 1776 von der revolutionären Regierung von New Jersey, William wurde in seinem Haus in verhaftete Perth Amboy im Proprietary Haus für eine Zeit und eingesperrt. Der jüngere Franklin ging 1782 nach New York, die noch von britischen Truppen besetzt war. Er wurde Leiter des Board of assoziiert Loyalisten-quasi-militärische Organisation mit Sitz in New York City. Sie initiierte Guerilla Streifzüge in New Jersey , südlichen Connecticut und New York Grafschaften nördlich der Stadt. Als die britischen Truppen aus New York evakuiert, verließ William Franklin mit ihnen und fuhr nach England. Er ließ sich in London, nie nach Nordamerika zurückzukehren. In den vorläufigen Friedensgesprächen im Jahr 1782 mit Großbritannien“... darauf bestanden , Benjamin Franklin , dass Loyalisten , den Waffen gegen die Vereinigten Staaten getragen hätte , wäre von diesem Plädoyer ausgeschlossen wird (dass sie eine allgemeine Begnadigung gegeben werden). Er war zweifellos das Denken von William Franklin .“

Erfolg als Autor

Franklins Der General Magazine und historische Chronicle (Januar 1741)

Im Jahre 1733 begann der Franklin bemerkt zu veröffentlichen Poor Richard Almanack (mit Inhalten sowohl originell und entlehnt) unter dem Pseudonym Richard Saunders, auf dem ein großer Teil seiner populären Ruf basiert. Franklin schrieb häufig unter Pseudonymen. Obwohl es kein Geheimnis war , dass Franklin war der Autor, seine Richard Saunders Charakter wiederholt bestritten es. „Poor Richard Sprüche“, Sprüche aus diesem Almanach, wie „Ein Penny gespeichert ist twopence dear“ (oft falsch zitiert als „Ein Penny gespeichert ist ein Pfennig verdient“) und „Fisch und Besucher in drei Tagen stinken“, bleibt gemein Notierungen in die moderne Welt. Weisheit in der Volk Gesellschaft bedeutete die Fähigkeit , einen treffenden Spruch für jeden Anlass zur Verfügung zu stellen, und Franklins Leser wurden gut vorbereitet. Er verkaufte etwa zehntausend Exemplaren pro Jahr über eine Institution geworden ist . Im Jahre 1741 begann Franklin Veröffentlichung für alle britischen Plantations in Amerika The General Magazine und historische Chronik , die erste solche Monatsmagazin dieser Art in Amerika veröffentlicht.

Im Jahr 1758, bedruckt das Jahr er für den Almanach aufgehört zu schreiben, er Vater Abrahams Sermon , auch bekannt als The Weg zum Reichtum . Franklins Autobiographie , im Jahre 1771 begonnen , aber nach seinem Tod veröffentlicht wurde , hat sich zu einem der Klassiker des Genres geworden.

Sommerzeit (DST) wird oft fälschlicherweise auf eine 1784 Satire zugeschrieben , die Franklin veröffentlicht anonym . Moderne DST wurde zuerst von vorgeschlagen George Vernon Hudson im Jahr 1895.

Erfindungen und wissenschaftliche Untersuchungen

Franklin war eine ungeheure Erfinder. Unter seinen vielen Schöpfungen waren die Blitzableiter , Glasharmonika (a Glasinstrument, nicht mit dem verwechselt werden Metallbalg ), Franklin Herd , bifokale Gläser und die flexible Harnkatheter . Franklin patentierte nie seine Erfindungen; in seiner Autobiografie schrieb er : „... wie wir große Vorteile aus den Erfindungen anderen zu genießen, sollten wir froh über die Gelegenheit, andere von einer Erfindung von uns zu dienen,. , und dies sollten wir frei und großzügig tun“

Elektrizität

Benjamin Franklin Zeichnung Strom vom Himmel c. 1816 im Philadelphia Museum of Art , von Benjamin West

Franklin begann das Phänomen der Erkundung Elektrizität im Jahr 1746 , als er einige sah Archibald Spencer ‚s Vorträge mit statischer Elektrizität für Abbildungen. Franklin schlug vor , dass „glasigen“ und „harzig“ Strom nicht verschiedene Arten von „waren elektrische Flüssigkeit “ (wie Strom dann genannt wurde), aber das gleiche „Fluid“ unter verschiedenen Drücken. (Der gleiche Vorschlag wurde unabhängig im selben Jahr durch gemacht William Watson .) Franklin war der erste , sie als bezeichnen positive und negative bzw., und er war der erste , der Grundsatz der entdecken Erhaltung der Ladung . 1748 konstruierte er eine Mehrfachplattenkondensator, dass er eine „electrical Batterie“ genannt wird (nicht zu verwechseln mit Volta pile ) durch elf Glasscheiben zwischen den Bleiplatten, suspendierte mit Seiden Kordeln und verbunden durch Drähte sandwichartig platzieren.

In Anerkennung seiner Arbeit mit Strom, erhielt Franklin der Royal Society ‚s Copley - Medaille im Jahre 1753 und im Jahre 1756 wurde er einer der wenigen 18. Jahrhundert Amerikaner als Fellow der Gesellschaft gewählt worden. Er erhielt Ehrentitel aus Harvard und Yale Universitäten (seinem ersten). Die CGS - Einheit der elektrischen Ladung wurde nach ihm benannt: ein Franklin (Fr) ist gleich eins statcoulomb .

Franklin riet die Harvard University in der Übernahme von neuen elektrischen Laborgeräten nach dem vollständigen Verlust seiner ursprünglichen Sammlung, in einem Feuer, das das ursprüngliche zerstört Harvard Halle in 1764. Die Sammlung , die er später montiert würde einen Teil der du Harvard Sammlung historischen Scientific Instruments , jetzt auf die öffentliche Anzeige in seinem Science Center .

Franklin kurz untersucht Elektrotherapie , einschließlich der Verwendung des elektrischen Bades . Diese Arbeiten führten zu dem Gebiet weit verbreitet bekannt werden.

Kite Experiment und Blitzableiter

Franklin and Electricity Vignette gravierten durch die BEP (c. 1860)

Im Jahre 1750 veröffentlichte er für ein Experiment , einen Vorschlag zu beweisen , dass Blitz von Elektrizität ist ein Drachen in einem Sturm fliegen die in der Lage schien Sturm ein Blitz zu werden. Am 10. Mai 1752 Thomas-François Dalibard von Frankreich durchgeführt Franklins Experiment einer 40-Meter hochen (12 m) Eisenstange statt einem Drachen mit, und er extrahierte elektrische Funken aus einer Wolke. Am 15. Juni womöglich sein bekanntes Drachenexperiment hat Franklin kann durchgeführt in Philadelphia , erfolgreich Funken aus einer Wolke zu extrahieren. Franklin beschrieb das Experiment in der Pennsylvania Gazette am 19. Oktober 1752, ohne zu erwähnen , dass er es selbst durchgeführt hatte. Dieses Konto wurde an die Royal Society am 21. Dezember gelesen und als solche in den gedruckten Philosophical Transactions . Joseph Priestley veröffentlichte einen Bericht mit weiteren Details in seiner 1767 Geschichte und aktuellem Stand der Elektrizität . Franklin war auf einem Isolator stehen vorsichtig, halten trocken unter einem Dach , um die Gefahr zu vermeiden , einen elektrischen Schlag . Andere, wie Prof. Georg Wilhelm Richmann in Russland , wurden bei der Durchführung Blitz Experimente während der ersten Monate nach Franklins Experiment in der Tat eines Stromschlag .

In seinen Schriften zeigt Franklin , daß er sich der Gefahren bewusst war und bot alternative Wege zu zeigen , dass der Blitz war elektrisch, wie es durch seine Verwendung des Begriffs gezeigt elektrischen Masse . Franklin nicht , dieses Experiment in der Art und Weise durchführen , die oft in der populären Literatur abgebildet ist, den Drachen fliegen und warten darauf , von einem Blitz getroffen werden, wie es gefährlich gewesen wäre. Stattdessen verwendet er den Kite eine elektrische Ladung von einer Gewitterwolke zu sammeln, die zeigen , dass der Blitz elektrische war. Am 19. Oktober in einem Brief an England mit Anweisungen für das Experiment zu wiederholen, Franklin schrieb:

Wenn regt das Kite Garn hat benetzen , so dass es frei das elektrische Feuer führen kann, finden Sie es bei der Annäherung Ihrer Knöchel reichlich aus dem Schlüssel ausströmt, und mit diesem Schlüssel ein Fläschchen oder Leidener Flasche erhoben werden kann: und von elektrischen Feuer so erhaltene Geister entzündet werden können, und alle anderen elektrischen Experimente [kann] durchgeführt , die in der Regel mit Hilfe eines Gummiglaskugel oder ein Rohr durchgeführt; und daher ist die Gleichartigkeit der elektrischen Materie mit derjenigen der Aufhellung vollständig demonstriert.

Franklins elektrische Experimente führten zu seiner Erfindung des Blitzableiters . Er sagte , dass Leiter mit einem scharfen anstatt eines glatter Punkt leise entladen kann, und in einem weit größeren Abstand. Er vermutete , dass diese Gebäude vor Blitzschlag schützt helfen konnte durch „aufrechte Stäbe aus Eisen angebracht, machten scharf wie eine Nadel und vergoldeten Roste zu verhindern, und vom Fuß dieser Stäbe ein Draht auf der Außenseite des Gebäudes in den Boden; .. . Wäre nicht diese spitzen Rods wahrscheinlich die elektrische Feuer leise aus einer Wolke ziehen , bevor sie nahe genug kam, zu schlagen und sichern uns dadurch aus , dass die meisten plötzlichen und schrecklichen Unfug!“ Nach einer Reihe von Experimenten auf Franklins eigene Haus wurden Blitzableiter an der Academy of Philadelphia installiert (später die University of Pennsylvania ) und der Pennsylvania State House (später Independence Hall) im Jahre 1752.

Bevölkerungsstudien

Franklin hatte einen großen Einfluss auf die sich abzeichnende wissenschaftliche der Demographie oder Bevölkerungsstudien. Thomas Malthus ist für seine Herrschaft des Bevölkerungswachstums zur Kenntnis genommen und gutgeschrieben Franklin es zu entdecken. Kammen (1990) und Drake (2011) sagen Franklins „ Beobachtungen über die Erhöhung der Menschheit “ (1755) steht neben Ezra Stiles ' ‚Abhandlung über die Christliche Union‘ (1760) als die führenden Werke der achtzehnten Jahrhundert angloamerikanischen Demographie; Drake Sicht Franklins „breite Leserschaft und prophetische Einsicht.“

In den 1730er Jahren und 1740er Jahren begannen Franklin Hinweise auf dem Bevölkerungswachstum nehmen, zu finden , dass die amerikanische Bevölkerung die schnellste Wachstumsrate auf der Erde hatte. Betonend , dass das Bevölkerungswachstum auf Nahrung angewiesen liefert-eine Linie des Denkens später entwickelten sich Thomas Malthus -Franklin betonte die Fülle von Lebensmitteln und zur Verfügung Ackerland in Amerika. Er berechnete , dass Amerikas Bevölkerung wurde alle 20 Jahre verdoppelt und die von England in einem Jahrhundert übertreffen würde. Im Jahr 1751 entwarf er „Bemerkungen zur Erhöhung der Menschheit, Besiedlung der Länder, & c.“ Vier Jahre später wurde anonym in Boston gedruckt, und es wurde schnell in Großbritannien wiedergegeben, wo es den Ökonomen beeinflusste Adam Smith und später den Demograph Thomas Malthus . Franklins Prognosen alarmierten britische Führer , die nicht von den Kolonien übertroffen werden wollten, so wurden sie eher bereit , Beschränkungen aufzuerlegen auf der Kolonialwirtschaft.

Franklin war auch ein Pionier in der Erforschung der Slave-Demographie, wie in seinem 1755 Essay gezeigt.

Atlantik Ströme

Als stellvertretender Postmeister wurde Franklin interessiert in den Nordatlantik Zirkulation. Während in England im Jahr 1768, hörte er eine Beschwerde des Colonial Board of Customs: Warum dauert es länger mehrere Wochen Mail britisches Paket Schiffe , die in New York zu erreichen , als es mit einem durchschnittlichen Handelsschiff nahm zu erreichen Newport, Rhode Island ? Die Kaufleute hatten eine längere und komplexere Reise , weil sie von London nach links, während die Pakete von links Falmouth in Cornwall.

Franklin stellte die Frage an seinen Cousin Timothy Folger, ein Nantucket Kapitän Walfänger, der ihm , dass die Handelsschiffen sagte vermieden routinemäßig einen starken Richtung Osten mittelozeanischen Strom. Das Postpaket Kapitäne segelten tot hinein, also einen negativen Strom von 3 Meilen pro Stunde (5 km / h) zu kämpfen. Franklin arbeitete mit Folger und anderen erfahrenen Kapitänen, Lernen genug , um den Strom zu entwerfen und es der Name Golfstrom , von dem es noch heute bekannt ist.

Franklin veröffentlichte seinen Diagramm Golfstrom im Jahr 1770 in England, wo sie komplett ignoriert wurden. Spätere Versionen wurden im Jahre 1778 und in den USA in 1786. Die britische Ausgabe des Diagramms in Frankreich gedruckt, die das Original war, wurde so gründlich ignoriert , dass jeder davon ausgegangen , es für immer , bis Phil Richardson, ein verloren war Woods Hole Ozeanograph und Gulf Stream - Experte, es in dem entdeckten Bibliothèque Nationale in Paris 1980 in dieser Front-Seitendeckung in finden erhielt die New York Times .

Es dauerte viele Jahre für die britischen Seekapitäne Franklins Beratung über die Navigation in dem aktuellen zu übernehmen; sobald sie es taten, konnten sie zwei Wochen nach ihrer Fahrzeit trimmen. Im Jahr 1853, der Ozeanograph und Kartograph Matthew Fontaine Maury merken , dass während Franklin kartiert und kodifiziert den Golfstrom, er hätte es nicht entdecken:

Obwohl es Dr. Franklin und Kapitän Tim Folger war, der als erster den Golfstrom zu nautischen Rechnung wandte sich, dass die Entdeckung ein Golfstrom war , kann nicht gesagt werden , entweder von ihnen zu gehören, für seine Existenz bekannt war Peter Martyr d'Anghiera und zu Sir Humphrey Gilbert , im 16. Jahrhundert.

Wellentheorie des Lichts

Franklin war, zusammen mit seinem zeitgenössischen Leonhard Euler , dem einzigen großen Wissenschaftler, unterstützte Christiaan Huygens ‚s Wellentheorie des Lichts , die im wesentlichen durch den Rest der ignoriert wurde wissenschaftliche Gemeinschaft . Im 18. Jahrhundert Newtons Korpuskulartheorie wurde wahr gehalten; erst nach der jungen bekannten Spaltexperiment im Jahre 1803 waren die meisten Wissenschaftler überzeugt , Huygens Theorie zu glauben.

Meteorologie

Am 21. Oktober 1743 nach verbreiteten Mythos, ein Sturm aus dem Südwesten bewegen verweigert Franklin die Möglichkeit, einen Zeugen Mondfinsternis . Franklin wurde gesagt, hat festgestellt , dass die vorherrschenden Winde waren tatsächlich aus dem Nordosten, im Gegensatz zu dem, was er erwartet hatte. In Übereinstimmung mit seinem Bruder, erfuhr Franklin , dass der gleiche Sturm Boston bis nach dem Eklipse nicht erreicht hatte, trotz der Tatsache , dass Boston im Nordosten von Philadelphia ist. Er folgerte , dass Stürme reisen nicht immer in Richtung des vorherrschenden Windes, ein Konzept , das stark beeinflusst Meteorologie .

Nach dem isländischen Vulkanausbruch von Laki im Jahr 1783 und der anschließenden harten europäischen Winter 1784 machte Franklin Beobachtungen die kausale Natur dieser zwei getrennten Ereignisse zu verbinden. Er schrieb über sie in einer Vortragsreihe.

Tractionkiting

Obwohl Benjamin Franklin bekannteste Drachen wiesen mit seinem Blitz Experiment wurde, hat er auch von vielen bemerkt wurde für seine Drachen mit Menschen und Schiffe über Wasserstraßen zu ziehen. Der George Pocock in dem Buch eine Abhandlung über die Aeropleustic Kunst oder Navigation in der Luft, mittels Kites oder Buoyant Segel zur Kenntnis genommen von Benjamin Franklin Traktion seines Körpers über einen Wasserweg von Drachen Macht inspiriert. In seinen späteren Jahren schlug er mit der Technik für Schiffe ziehen.

Konzept der Kühlung

Franklin ein Prinzip der bekannte Kälte durch , dass an einem sehr heißen Tag zu beobachten, blieb er in einem nassen T - Shirt in einer Brise kühler als er in einem trockenen tat. Um dieses Phänomen zu verstehen , genauer durchgeführt Franklins Experimente. Im Jahr 1758 an einem warmen Tag in Cambridge , England, Franklin und Kollegen Wissenschaftler John Hadley experimentiert durch ständig den Ball von einem Quecksilberbenetzungs Thermometer mit Ether und mit Blasebalg den Äther zu verdampfen. Mit jedem nachfolgenden Verdampfungs Lesen das Thermometer eine niedrigere Temperatur, schließlich erreicht 7 ° F (-14 ° C). Ein weiteres Thermometer zeigte , dass die Raumtemperatur bei 65 ° F (18 ° C) konstant war. In seinem Brief Kühlung durch Verdunstung , bemerkte Franklin , dass „man die Möglichkeit sehen kann an einem warmen Sommertag einen Mann zu Tode frieren.“

Temperatur Wirkung auf die elektrische Leitfähigkeit

Laut Michael Faraday , Franklins Experimente über die Nichtleitung des Eises sind erwähnenswert, obwohl das Gesetz der allgemeinen Wirkung der Verflüssigung auf Elektrolyten Franklin nicht zurückzuführen ist. Wie jedoch im Jahr 1836 von Prof. AD Bache von der University of Pennsylvania, das Gesetz der Wirkung von Wärme auf der Leitung des Körpers sonst nicht-Leiter, beispielsweise Glas berichtet, konnte zu Franklin zugeschrieben werden. Franklin schreibt : „... Eine gewisse Menge an Wärme wird einigen Körper guter Leiter machen, die sonst nicht durchführen werden ...“ und wieder : “... Und Wasser, obwohl natürlich einen guten Leiter, nicht gut leiten , wenn sie gefror in Eis.“

Oceanography Ergebnisse

Eine Abbildung von Franklins Papier auf „ Wasserspeier und Whirlwinds“

Eine alternde Franklin alle seine ozeanographische Erkenntnisse in akkumulierte Maritime Beobachtungen , durch die der Philosophical Society veröffentlicht Transaktionen in 1786. Es enthielt Ideen für Meer Anker , Katamaran Rümpfe, wasserdichte Abteilungen , an Bord eines Schiffes Blitzableiter und eine Suppenschüssel bei stürmischem Wetter stabil zu bleiben entworfen.

Entscheidungen fällen

In einem 1772 Brief an Joseph Priestley , Franklin legt die früheste bekannte Beschreibung der Pro & Con Liste aus, eine gemeinsame Entscheidungs Technik, genannt jetzt manchmal eine Entscheidungs Bilanz :

... Mein Weg ist, zu teilen ein halbes Blatt Papier durch eine Linie in zwei Spalten, über die ein Schreiben von Pro und über den anderen Con . Dann , während drei oder vier Tage Prüfung habe ich kurze Hinweise der verschiedenen Motive im Rahmen der verschiedenen Köpfe runter , dass zu unterschiedlichen Zeiten zu mir kommen für oder gegen die Maßnahme. Wenn ich also sie alle zusammen in einer Ansicht bekam, ich versuche , ihre jeweiligen Gewichte zu schätzen; und wo ich zwei finden, eine auf jeder Seite, die gleich scheinen, ich so gerettet schlagen: Wenn ich einen Grund finden pro gleich etwa zwei Gründe con ich die drei streichen. Wenn ich beurteilen , etwa zwei Gründe con gleich etwa drei Gründe pro ich die fünf streichen; und damit fortfahren ich endlich finden , wo die Ballance liegt; und wenn nach einem Tag oder zwei weite Betrachtung nichts Neues , die von Bedeutung ist auf beiden Seiten auftritt, komme ich zu einer Bestimmung entsprechend.

Öl auf Wasser

Während auf einem Schiff unterwegs, hatte Franklin beobachtet , dass die Folge eines Schiffs wurde verringert , wenn die Köche ihr fettiges Wasser versenkt. Er studierte die Auswirkungen auf einen großen Teich in Clapham Common , London. „Ich holte eine Menage von Öl und dropt ein wenig davon auf dem Wasser ... wenn auch nicht mehr als ein Teelöffel voll, einen Augenblick Ruhe über einen Raum von mehreren Metern Quadrat erzeugt.“ Er benutzte später den Trick zu „beruhigte das Wasser“ von „ein wenig Öl in der Hohlfuge meines cane“ trägt.

Musical Bemühungen

Franklin ist bekannt , die Geige gespielt zu haben, die Harfe , und die Gitarre. Er hat auch Musik komponiert, insbesondere ein Streichquartett in frühen klassischen Stil . Während er in London war, entwickelte er eine stark verbesserte Version der Glasharmonika , in denen die Gläser auf einer Achse drehen, mit dem Fingern des Spielers stabil gehalten, um anstelle der anderen Art und Weise. Er arbeitete mit dem London Glasbläser Charles James , es zu schaffen, und Instrumente auf der Grundlage seiner mechanischen Version Bald fand ihren Weg in andere Teile Europas. Joesph Haydn (ein Fan von Franklins aufgeklärten Ideen) hatte eine Glasharmonika in seiner Instrumentensammlung. Beethoven schrieb eine Sonate für die Glasharmonika.

Schach

Franklin war ein begeisterter Schachspieler. Er wurde von rund 1733 Schach zu spielen, ihm der erste Schachspieler bekannt namentlich in den amerikanischen Kolonien zu machen. Sein Aufsatz über „ Die Sittlichkeit des Schachspiels “ in kolumbianischen Zeitschrift im Dezember 1786 ist die zweite bekannte Schrift auf Schach in Amerika. Diese Abhandlung in Lob von Schach und einen Verhaltenskodex für das Spiel der Verschreibung breit nachgedruckt und übersetzt wurde. Er und ein Freund auch verwendet , Schach als ein Mittel , die das Lernen der italienischen Sprache , die beide studierten; der Sieger jedes Spiels zwischen ihnen hatte sich das Recht vor, eine Aufgabe, wie Teile der italienischen Grammatik zuweisen auswendig gelernt werden, durch die Verlierer vor ihrer nächsten Tagung durchgeführt werden.

Franklin war in der Lage Schach häufiger gegen stärkere Opposition während seiner langjährigen Tätigkeit als Beamte und Diplomat in England, wo das Spiel viel besser als in Amerika gegründet wurde zu spielen. Er war in der Lage sein Spiel Standards zu verbessern , indem erfahrene Spieler gegenüber in diesem Zeitraum. Er besuchte regelmäßig Old Slaughter Café- in London für Schach und Geselligkeit, viele wichtige persönliche Kontakte zu knüpfen. Während in Paris, sowohl als Besucher und später als Botschafter besuchte er die berühmte Café de la Régence , die Frankreich der stärkste Spieler ihre regelmäßigen Treffpunkt gemacht. Keine Aufzeichnungen über seine Spiele überlebt haben, so dass es nicht möglich ist , seine Spielstärke in modernen Begriffen zu ermitteln.

Franklin wurde in die angesaugten US Chess Hall of Fame im Jahr 1999. Die Franklin Mercantile Chess Club in Philadelphia, dem zweitältesten Schachklub in den USA wird in seiner Ehre genannt.

Öffentliches Leben

Frühe Schritte in Pennsylvania

Verbinden Sie oder sterben : Diese politische Karikatur von Franklindie Kolonien zusammengedrückt während der beizutreten Französisch and Indian War ( Krieg sieben Jahre ).

Im Jahr 1736 schuf Franklin die Union Fire Company , einer der ersten Freiwilligen Brandbekämpfungs Unternehmen in Amerika. Im selben Jahr, druckte er eine neue Währung für New Jersey auf der Basis innovativer Anti- Fälschung Techniken , die er entwickelt hatte. Im Laufe seiner Karriere war Franklin ein Anwalt für Papiergeld , die Veröffentlichung Bescheidener Untersuchung über die Natur und die Notwendigkeit eines Geldscheins im Jahr 1729, und seine Drucker Geld gedruckt. Er war maßgeblich an den zurückhaltenden und damit erfolgreichen Geld Experimente im Nahen Kolonien, die gestoppt Deflation , ohne dass ein übermäßige Inflation. Im Jahr 1766 machte er einen Fall für Papiergeld zu dem britischen House of Commons .

Als er gereift, begann Franklin sich mit öffentlichen Angelegenheiten mehr zu kümmern. Im Jahre 1743 entwickelte er zunächst ein Schema für The Academy, Charity School und College of Philadelphia . Die Person , die er im Sinne hatte jedoch die Akademie, Rev. läuft Richard Peters , abgelehnt und Franklin legte seine Ideen ab , bis 1749, als er seine eigene Broschüre gedruckt, Anträge an die Bildung der Jugend in Pensilvania beziehen. Er war Präsident der Akademie am 13. November 1749 ernannt; die Akademie und die Schule Charity eröffnet am 13. August 1751.

Im Jahr 1743 gründete Franklin die American Philosophical Society wissenschaftliche Männer zu helfen , ihre Entdeckungen und Theorien zu diskutieren. Er begann die elektrische Forschung , die, zusammen mit anderen wissenschaftlichen Untersuchungen, würde ihn für den Rest seines Lebens einnehmen, zwischen Anfällen von Politik und Geldverdienen.

Im Jahr 1747, Franklin (bereits ein sehr reicher Mann) vom Druck im Ruhestand und ging in andere Unternehmen. Er schaffte eine Partnerschaft mit seinem Vorarbeiter, David Hall , die Franklin zur Verfügung gestellt mit der Hälfte der Gewinne des Geschäfts seit 18 Jahren. Diese lukrative Geschäft Anordnung zur Verfügung gestellt Freizeit für das Studium, und in ein paar Jahren hatte er Entdeckungen gemacht , die ihm einen guten Ruf mit Gebildeten in ganz Europa und insbesondere in Frankreich gab.

Franklin wurde in Philadelphia Politik beteiligt und zügig voran. Im Oktober 1748 wurde er als Stadtrat gewählt, im Juni 1749 er wurde Friedensrichter für Philadelphia, und im Jahr 1751 wurde er in der gewählten Pennsylvania Versammlung . Am 10. August 1753 wurde Franklin Stellvertreter Postmeister General ernannt British North America , ( siehe unten ). Sein bemerkenswerteste Dienst in der Innenpolitik war seine Reform des Postwesens, mit E - Mail jede Woche verschickt.

Im Jahr 1751, Franklin und Dr. Thomas Bond erhielten eine Urkunde von den Pennsylvania Gesetzgeber ein Krankenhaus zu etablieren. Pennsylvania Hospital war das erste Krankenhaus in dem, was die Vereinigten Staaten von Amerika zu werden.

Im Jahr 1752 organisierte Franklin den Philadelphia Contributionship , der erste Versicherung Hausbesitzer Unternehmen in dem, was die Vereinigten Staaten werden würde.

Siegel des College of Philadelphia

Zwischen 1750 und 1753, die „Bildungs Triumvirat“ von Dr. Benjamin Franklin, der amerikanischen Dr. Samuel Johnson von Stratford, Connecticut , und der Einwanderer Scottish Lehrer Dr. William Smith auf Franklins ursprünglichen Regelung gebaut und schuf , was Bischof James Madison , Präsident der das College of William & Mary , eine so genannte "neue Modell" Plan oder Stil der amerikanischen College. Franklin gebeten, im Jahr 1752 gedruckt, und förderte ein amerikanisches Lehrbuch der Moralphilosophie von dem amerikanischen Dr. Samuel Johnson Titel Elementa Philosophica in den neuen Schulen gelehrt werden Kurse in konfessioneller Göttlichkeit zu ersetzen.

Im Juni 1753 Johnson, Franklin, und Smith traf in Stratford. Sie beschlossen , die neue Modell Hochschule auf den Berufen konzentrieren, mit in Englisch unterrichteten Klassen statt Latein, haben Fachexperten als Professoren statt einem Lehrer eine Klasse für vier Jahre führen, und es gäbe keinen religiösen Test für die Zulassung sein. Johnson fuhr fort zu finden Kings College (jetzt Universität von Columbia ) in New York City im Jahr 1754, während Franklin Smith als Provost des College of Philadelphia angestellt, die im Jahr 1755 an seinem ersten Beginn eröffneten am 17. Mai 1757 sieben Männer graduierten ; sechs mit einem Bachelor of Arts und einer als Master of Arts . Es wurde fusionierte später mit der Universität des Staates Pennsylvania das werden University of Pennsylvania . Das College war in Führung einflussreich werden die Gründungsdokumente der Vereinigten Staaten : im Kontinentalkongress , beispielsweise mehr als ein Drittel der College-verbundenen Männer, die dazu beigetragen Unabhängigkeitserklärung zwischen 4. September 1774 und 4. Juli 1776 wurden mit der Hochschule zusammen.

Im Jahr 1753, sowohl Harvard und Yale verlieh ihm die Ehrendoktorwürde.

Skizze des ursprünglichen Tun Tavern

Im Jahr 1754 leitete er die Pennsylvania Delegation im Albany Congress . Dieses Treffen von mehreren Kolonien war von der angeforderter Board of Trade in England die Beziehungen zu den Indianern und Verteidigung gegen das Französisch zu verbessern. Franklin schlug einen breiten Plan der Union für die Kolonien. Während der Plan nicht angenommen wurde, fanden Elemente davon ihren Weg in die Artikel der Konföderation und die Verfassung .

Im Jahr 1756 erhielt Franklin einen Ehre Master of Arts - Abschluss des College of William and Mary . Später im Jahr 1756 organisierten Franklin die Pennsylvania - Miliz (siehe „Verwandte Regiment of Philadelphia“ in der Position von der 103. Artillerie Pennsylvania und 111. Infanterie - Regiment bei Continental Army ). Er benutzte Tun Tavern als Treffpunkt ein Regiment Soldaten in den Kampf gegen die gehen zu rekrutieren Native American Aufstände, die die amerikanischen Kolonien zu kämpfen. Berichten zufolge wurde Franklin „Oberst“ von Associated Regiment gewählt , sondern die Ehre abgelehnt.

Jahrzehnte in London

Ab Mitte der 1750er bis Mitte der 1770er Jahre, verbrachte Franklin viel von seiner Zeit in London. Offiziell war er dort auf einer politische Mission, aber er nutzte seine Zeit als auch seine wissenschaftlichen Forschungen zu fördern, viele bemerkenswert Leute zu treffen.

Im Jahr 1757 wurde er von der Pennsylvania Versammlung als Kolonialmittel , um gegen den politischen Einfluss der nach England geschickt Penn Familie , die Eigentümer der Kolonie . Er blieb dort fünf Jahre strebte den Eigentümer Vorrecht zu beenden Gesetzgebung von der gewählten Versammlung zu kippen, und ihre Befreiung von Steuern auf ihrem Land zu bezahlen. Sein Mangel an einflussreich Verbündeten in Whitehall führte zum Scheitern dieser Mission.

Pennsylvania Kolonialwährung im Jahr 1764 von Franklin gedruckt

Zu diesem Zeitpunkt wurden Fehde viele Mitglieder der Pennsylvania Versammlung mit William Penn Erben , der die Kolonie als Eigentümer kontrolliert. Nach seiner Rückkehr in die Kolonie, führte Franklin die „anti-proprietäre Partei“ im Kampf gegen die Familie Penn, und wurde gewählt , Sprecher des Pennsylvania House von proprietären für eine Änderung königlicher Regierung im Mai 1764. Sein Ruf ein seltene politischen war Fehlkalkulation, aber: Pennsylvanians besorgt , dass ein solcher Schritt ihrer politischen und religiösen Freiheiten gefährden würde. Aufgrund dieser Ängste und wegen politischer Angriffe auf seinen Charakter verloren Franklin seinen Sitz in den Oktober 1764 Parlamentswahlen. Die anti-proprietäre Partei geschickt Franklin nach England wieder den Kampf gegen die Penn Familie Firma fortzusetzen. Während dieser Reise verändert Ereignisse drastisch die Natur seiner Mission.

In London, im Gegensatz Franklin den 1765 Stamp Act . Nicht imstande , seine Passage zu verhindern, machte er eine weitere politische Fehlkalkulation und empfohlen für Pennsylvania einen Freund auf den Posten des Briefmarkenhändlers. Pennsylvanians waren empört, zu glauben , dass er die Maßnahme des ganzen Zeit unterstützt hatte, und drohte sein Haus in Philadelphia zu zerstören. Franklin lernte bald das Ausmaß der Kolonial Widerstand gegen das Stempelgesetz, und er während der Unterhaus Verfahren ausgesagt , die zu ihrer Aufhebung führte.

Franklin in London, 1767, einen blauen Anzug mit aufwendigen Goldborte und Tasten trägt, weit entfernt von dem einfachen Kleid , das er an dem betroffenen Französisch Gericht in späteren Jahren. Gemälde von David Martin , angezeigt im Weißen Haus .

Damit entstand Franklin plötzlich als führender Sprecher für die amerikanischen Interessen in England. Er schrieb populäre Aufsätze im Namen der Kolonien. Georgia , New Jersey und Massachusetts auch ihn als ihre Agenten die Krone ernannt.

Franklin in einem Hause in Craven - Straße untergebracht, direkt an The Strand in Zentrum von London . Während seiner Aufenthalte dort entwickelte er eine enge Freundschaft mit seiner Wirtin, Margaret Stevenson, und ihrem Kreis von Bekannten und Verwandten, insbesondere ihre Tochter Maria, die war öfter als Polly bekannt. Ihr Haus, das er von 1757 bis 1775 an verschiedenen langen Missionen verwendet, ist der einzige seiner Wohnungen zu überleben. Es öffnete sich in der Öffentlichkeit als das Benjamin Franklin House Museum im Jahr 2006.

Während in London, wurde Franklin in radikaler Politik beteiligt. Er gehörte zu einem Herrenclub (die er als „die ehrliche Whigs“ genannt), die Sitzungen angegeben gehalten und enthalten Elemente, wie Richard Price , der Minister von Newington Grün Unitarian Church , der die entzündete Revolution Kontroverse , und Andrew Kippis .

Im Jahr 1756 Franklin Mitglied der Gesellschaft zur Förderung der Künste worden war, Manufactures & Commerce (jetzt die Royal Society of Arts oder RSA), die im Jahr 1754 und deren frühen Treffen fanden in gegründet worden war Covent Garden Coffee - Shops . Nach seiner Rückkehr in den Vereinigten Staaten im Jahr 1775, wurde Franklin der Korrespondierendes Mitglied der Gesellschaft, eine enge Verbindung fortgesetzt. Die RSA leitete einen Benjamin Franklin Medal 1956 den 250. Jahrestag seiner Geburt und den 200. Jahrestag seiner Mitgliedschaft in der RSA zu gedenken.

Das Studium der Naturphilosophie (was wir nennen Wissenschaft) zog in ihn Kreisen Bekannter überlappen. Franklin war zum Beispiel ein korrespondierendes Mitglied der Lunar Society , die solche anderen wissenschaftlichen und industriellen Koryphäen wie inbegriffen Matthew Boulton , James Watt , Josiah Wedgwood und Erasmus Darwin ; er gelegentlich besuchte sie.

Im Jahr 1759, die University of St Andrews verliehen Franklin eine Ehrendoktorwürde in Anerkennung seiner Leistungen. Er war auch ein Ehrendoktor ausgezeichnet Oxford University in 1762. Aufgrund dieser Auszeichnung, Franklin wurde oft als adressierte „Dr. Franklin.“

Franklin schaffte auch einen ernannt Beitrag für seinen unehelichen Sohn, zu sichern William Franklin damals einem Anwalt, als Colonial Gouverneur von New Jersey .

Während im Jahr 1768 in London lebt, entwickelte er ein Lautalphabet in einem Schema für ein neues Alphabet und ein reformierten Modus der Rechtschreibung . Dieses reformierte Alphabet verworfen sechs Buchstaben Franklin als redundant angesehen (c, j, q, w, x und y) und substituierte sechs neue Buchstaben für Geräusche , die er fühlte Buchstaben ihrer eigenen fehlt. Dieses Alphabet nie gefangen, und er schließlich das Interesse verloren.

Umfährt Großbritannien und Irland

Franklin verwendet London als Basis zu reisen. Im Jahr 1771 machte er kurze Fahrten durch verschiedene Teile von England, mit dem Aufenthalt Joseph Priestley in Leeds , Thomas Percival in Manchester und Erasmus Darwin in Lichfield .

In Schottland war er fünf Tage lang mit Herrn Kames in der Nähe von Stirling und blieb drei Wochen lang mit David Hume in Edinburgh. Im Jahr 1759 besuchte er Edinburgh mit seinem Sohn, und erinnerte sich an seine Gespräche dort als „das dichteste Glück meines Lebens“. Im Februar 1759 die University of St Andrews verlieh ihm den Ehrendoktor der Rechtswissenschaften. Fortan wurde er als „Doctor Franklin“ bekannt. Im Oktober desselben Jahres wurde er gewährt die Freiheit der Gemeinde von St. Andrews .

Er war noch nie in Deutschland gewesen, und traf sich und blieb bei Herrn Hillsborough , der er glaubte , war besonders aufmerksam. Franklin bemerkte von ihm , dass „all das plausible Verhalten , das ich beschrieben habe nur gemeint, durch tätscheln und das Pferd streicheln, ihn mehr Patienten zu machen, während die Zügel straffer gezogen werden, und die Sporen tiefer in seine Seiten festgelegt.“ In Dublin wurde Franklin mit den Mitgliedern des sitzen eingeladen irischen Parlaments statt in der Galerie. Er war der erste Amerikaner , der diese Ehre zuteil. Während Irland auf Tour, wurde er von der Ebene der Armut bewegt er sah. Irlands Wirtschaft wurde durch die gleichen Handelsvorschriften und Gesetzen von Großbritannien betroffen , die Amerika regiert. Franklin befürchtet , dass Amerika die gleichen Effekte sollten „koloniale Ausbeutung“ continue Großbritanniens leiden könnte.

Besuche in Europa

Franklin verbrachte zwei Monate in deutschen Landen im Jahr 1766, aber seine Verbindungen mit dem Land über ein Leben lang gestreckt. Er erklärte , eine Dankesschuld deutschen Wissenschaftler Otto von Guericke für seine frühen Studien von Strom. Franklin auch Co-Autor des ersten Freundschaftsvertrag zwischen Preußen und Amerika im Jahre 1785.

Im September 1767 besuchte Franklin Paris mit seinen üblichen Reisepartner, Sir John Pringle . Die Nachricht von seiner elektrischen Entdeckung war weit verbreitet in Frankreich. Sein Ruf bedeutete , dass er eingeführt wurde , zu viele einflussreiche Wissenschaftler und Politiker, und auch König Ludwig XV .

Die Verteidigung der amerikanischen Sache

Eine Argumentationslinie im Parlament war , dass die Amerikaner einen Teil der Kosten für den zahlen sollten Französisch und indischen Krieg , und dass daher Steuer sollen auf sie erhoben werden. Franklin wurde der amerikanische Sprecher in stark beachteten Zeugnis im Parlament in 1766. Er erklärte , dass die Amerikaner bereits stark auf die Verteidigung des Reiches beigetragen. Er sagte , die lokalen Regierungen erhoben hatten, ausgerüstet und bezahlt 25.000 Soldaten France-so viele wie Großbritannien zu kämpfen selbst sandte und verbrachte viele Millionen von amerikanischen Treasuries so im Tun Französisch und indischen Krieg allein.

Im Jahr 1773 veröffentlichten Franklin zwei seine berühmtesten pro-amerikanischen satirischen Essays: „Regeln , nach denen ein großes Reich zu einem kleinen reduziert werden“ , und „ein Edikt vom König von Preußen“.

Hutchinson Buchstaben Leck

Im Jahr 1772 erhielt Franklin Privatbrief von Thomas Hutchinson und Andrew Oliver , Gouverneur und Vizegouverneur der Provinz Massachusetts Bay , was beweist , dass sie die Krone auf Bostonians zu knacken gefördert hatten. Franklin schickte sie nach Amerika, wo sie die Spannungen eskalierten. Die Briefe wurden schließlich sickerte in die Öffentlichkeit Boston Gazette Mitte Juni 1773, was zu einem politischen Feuersturm in Massachusetts und Erhöhung erhebliche Fragen in England. Die britische begann ihn als fomenter von ernsthaften Schwierigkeiten zu betrachten. Die Hoffnung auf eine friedliche Lösung beendet , als er systematisch verspottet wurde und gedemütigt von Generalstaatsanwalt Alexander Wedder , vor dem Kronrat am 29. Januar 1774. Er kehrte nach Philadelphia März 1775, und gab seine akkommodistischen Haltung.

Kommen Revolution

Im Jahr 1763, kurz nach Franklin zum ersten Mal nach Pennsylvania aus England zurückkehrte, wurde die westliche Grenze in einem erbitterten Krieg verschlungen bekannt als Pontiac Rebellion . Die Paxton Jungen , eine Gruppe von Siedlern überzeugt , dass die Pennsylvania Regierung nicht genug tat sie davor zu schützen , indianischer Razzien, ermordet eine Gruppe friedlicher Susquehannock Indianer und marschierte auf Philadelphia. Franklin dazu beigetragen , eine lokale Organisation Miliz die Hauptstadt gegen den Mob zu verteidigen. Er traf sich mit den Paxton Führer und überzeugte sie zu zerstreuen. Franklin schrieb einen vernichtenden Angriff gegen die Rassenvorurteile des Paxton Boys. „Wenn ein Inder verletzt mich“, fragte er, „folgt daraus , dass ich Rache kann , dass Verletzungen auf allen Indern ?“

Er stellte eine frühe Reaktion auf britische Überwachung durch sein eigenes Netz von Zähler-Überwachung und Manipulation . „Er führte eine PR - Kampagne sicherte geheime Hilfe, eine Rolle gespielt Expeditionen in Kaperei und aufgewühlt wirksam und entzündliche Propaganda.“

Unabhängigkeitserklärung

Über 50 Männer, sitzen die meisten von ihnen sind in einem großen Konferenzraum.  Die meisten sind auf die fünf Männer konzentriert in der Mitte des Raumes stehen.  Die größte der fünf legt ein Dokument auf einem Tisch.
John Trumbull zeigt die Fünfer - Komitee präsentiert ihre Arbeit an den Kongress.

Mit der Zeit Franklin in Philadelphia kam am 5. Mai 1775, nach seiner zweiten Mission in Großbritannien, die amerikanischen Revolution hatte begonnen-mit Kämpfen zwischen Kolonialisten und Briten in Lexington und Concord . Die Miliz New England hatte die wichtigste britische Armee in Boston gefangen. Die Pennsylvania Versammlung einstimmig wählte Franklin als Delegierter des zweiten Kontinentalkongresses . Im Juni 1776 wurde er zum Mitglied des ernannt Fünfer - Komitees , das die entworfenen Unabhängigkeitserklärung . Obwohl er vorübergehend deaktiviert wurde Gicht und nicht teilnehmen meisten Sitzungen des Ausschusses, machte Franklin mehrere „kleine , aber wichtige“ Änderungen an dem Entwurf von ihm gesandt Thomas Jefferson .

Bei der Unterzeichnung, wird er zitiert durch , um einen Kommentar geantwortet haben , John Hancock , dass sie alle zusammenhängen müssen: „Ja, wir müssen tatsächlich alle zusammenhängen, oder ganz gewiss werden wir alle einzeln hängen“

Postmeister

Erste Ausgabe von Benjamin Franklin auf US - Briefmarke , die Ausgabe von 1847

Weithin bekannt als Drucker und Verleger, wurde Franklin im Jahr 1737 Postmeister von Philadelphia ernannt, das Amt bis 1753 hielt, als er und Verleger William Hunter wurden stellvertretender Postmaster-General des britischen Nordamerika genannt, die ersten , das Büro zu halten. ( Gemeinsame Berufungen waren zu der Zeit Standard, aus politischen Gründen.) Franklin war verantwortlich für die britischen Kolonien von Pennsylvania nach Norden und Osten, bis zur Insel Neufundland . Ein Postamt für die lokale und abgehende Post hatte in etabliert Halifax, Nova Scotia 23, die von lokalen Schreibwaren Benjamin Leigh, am April 1754 , aber der Service war irregulär. Franklin eröffnete das erste Postamt regelmäßige, monatliche E - Mail in dem anzubieten , was Kanada später werden würde, in Halifax, am 9. Dezember 1755. Zwischenzeitlich Hunter Post Administrator wurde Williamsburg , Virginia und beaufsichtigen Gebiete südlich von Annapolis , Maryland . Franklin reorganisiert der Buchhaltung des Service, dann verbessert die Geschwindigkeit der Lieferung zwischen Philadelphia, New York und Boston. Durch 1761 führte die Effizienz zu dem ersten Gewinn für das Kolonialpostamt.

Wenn die Länder von New Frankreich wurden die Briten unter dem abgetretenen Vertrag von Paris im Jahr 1763, die neue britische Provinz Quebec wurde unter ihnen erstellt, und Franklin sah Mail - Dienst zwischen erweitert Montreal , Trois-Rivières , Quebec City und New York. Für den größeren Teil seiner Ernennung lebte Franklin in England (1757-1762 und wieder von 1764 bis 1774) -über drei Viertel seiner Amtszeit. Schließlich seine Sympathien für die Rebellen - Ursache in der amerikanischen Revolution führten zu seiner Entlassung am 31. Januar 1774.

Am 26. Juli 1775 der zweiten Kontinentalkongress gegründet , um die Post USA und Benjamin Franklin als erstes genannt United States Postmaster General . Franklin hatte seit Jahrzehnten ein Postmeister und war eine natürliche Wahl für die Position. Er war gerade aus England zurück und wurde zum Vorsitzenden eines Ausschusses der Untersuchung ernannt ein Post-System zu etablieren. Der Bericht des Ausschusses für die Ernennung eines Generalpostmeisters für die 13 amerikanischen Kolonien bietet, durch den Continental - Kongress am 25. Juli und 26. Am 26. Juli 1775 galt, wurde Franklin Generalpostmeister ernannt, die ersten unter der Continental ernannt Kongress. Es wurde ein Postsystem, das die Vereinigten Staaten Post Office wurde, ein System , das heute in Betrieb bleibt.

Botschafter in Frankreich: 1776-1785

Franklin in seinem Fell begeistert Hut, die Französisch mit dem, was sie als rustikal Neue Welt wahrgenommen Genie .

Im Dezember 1776 wurde Franklin nach Frankreich als versandt Kommissar für die Vereinigten Staaten. Er nahm mit ihm als Sekretär seine 16-jährige Enkel, William Temple Franklin . Sie lebten in einem Haus in der Pariser Vorstadt Passy , gestiftet von Jacques-Donatien Le Ray de Chaumont , die die Vereinigten Staaten unterstützt. Franklin blieb in Frankreich bis 1785. Er die Angelegenheiten seines Landes in Richtung des Französisch Nation mit großem Erfolg durchgeführt, die im Jahr 1778 eine kritische militärische Allianz aufgenommen zu sichern und den Verhandlungs Vertrag von Paris (1783) .

Unter seinen Mitarbeitern in Frankreich war Honoré Gabriel Riqueti, Graf von Mirabeau -a Französisch Revolutions Schriftsteller, Redner und Staatsmann , Anfang 1791 würde Präsident der gewählte Nationalversammlung . Im Juli 1784 traf Franklin mit Mirabeau und trug anonyme Materialien , die der Franzose in seinen ersten signierten Arbeiten verwendet: Considerations sur l'ordre de Cincinnatus . Die Veröffentlichung war kritisch gegenüber der Gesellschaft des Cincinnati , in den Vereinigten Staaten gegründet. Franklin und Mirabeau dachte an sie als „edle Ordnung“, im Widerspruch zu den egalitären Ideale der neuen Republik.

Während seines Aufenthalts in Frankreich, war Benjamin Franklin tätig als Maurer , als Ehrwürdige Meister des Loge dienen Les Neuf Sœurs von 1779 bis 1781. Er war das 106. Mitglied der Lodge. Im Jahr 1784, als Franz Mesmer begann seine Theorie des „publik zu machen animalischen Magnetismus “ , die von vielen als beleidigend wurde, Louis XVI ernannte eine Kommission , um es zu untersuchen. Dazu gehörten die Chemiker Antoine Lavoisier , der Arzt Joseph-Ignace Guillotin , der Astronom Jean Sylvain Bailly , und Benjamin Franklin. Im Jahr 1781 wurde er zum Fellow der gewählten American Academy of Arts and Sciences .

Während in Frankreich Franklin entworfen und in Auftrag gegeben Augustin Dupré das Medaillon zu gravieren "Libertas Americana" im Jahr 1783 geprägt in Paris.

Franklins Eintreten für religiöse Toleranz in Frankreich beigetragen Argumenten von Französisch Philosophen und Politikern , die in Folge Louis XVI ‚s Unterzeichnung des Edikts von Versailles im November 1787. Dieses Edikt wirkungs zunichte gemacht das Edikt von Fontainebleau , die Nicht-Katholiken Zivilstands geleugnet hatte und das Recht zu üben offen ihren Glauben.

Franklin diente auch als amerikanische Minister nach Schweden, obwohl er nie das Land besucht. Er hat einen ausgehandelten Vertrag , der im April 1783 Am 27. August 1783 in Paris unterzeichnet wurde, erlebte Franklin der ersten Wasserstoff weltweit balloon flight. Le Globe , erstellt von Professor Jacques Charles und Les Frères Robert wurde von einer großen Menschenmenge sah , wie sie von der Rose Champ de Mars (jetzt die Website des Eiffelturms ). Franklin wurde so begeistert , dass er sich finanziell an das nächste Projekt abonniert einen bemannten Wasserstoffballon zu bauen. Am 1. Dezember 1783 in dem speziellen Gehäuse für Ehrengäste sitzt Franklin wurde , als La Charlière von der auszog Tuilerien , gesteuert von Jacques Charles und Nicolas-Louis Robert .

Verfassunggebende Versammlung

Franklins Rückkehr nach Philadelphia, 1785 , von Jean Leon Gerome Ferris

Als er im Jahre 1785 nach Hause zurückkehrte, besetzt Franklin eine Position nur an zweiter Stelle der von George Washington als Vorkämpfer der amerikanischen Unabhängigkeit. Le Ray ihn mit einem Auftrag Porträt geehrt gemalt von Joseph Duplessis , die im hängt jetzt National Portrait Gallery der Smithsonian Institution in Washington, DC Nach seiner Rückkehr wurde Franklin eine Abschaffung der Todesstrafe und befreite seinen beiden Sklaven. Er wurde schließlich Präsident der Pennsylvania Abolition Society .

Im Jahre 1787 diente Franklin als Delegierte zum Philadelphia Convention . Er hielt eine Ehrenposition und selten in der Debatte beschäftigt. Er ist der einzige Gründervater, der ein Unterzeichner aller vier der wichtigsten Dokumente der Gründung der Vereinigten Staaten ist: die Unabhängigkeitserklärung, der Bündnisvertrag mit Frankreich, der Vertrag von Paris und die Verfassung der Vereinigten Staaten .

Im Jahr 1787, eine Gruppe von prominenten Minister in Lancaster, Pennsylvania , schlug die Gründung eines neuen College in Franklin benannt. Franklin gespendet £ 200 auf der Entwicklung von Franklin College (jetzt genannt Franklin & Marshall College ).

Zwischen 1771 und 1788 beendete er seine Autobiographie . Während es zunächst an seinen Sohn gerichtet war, wurde es später zum Wohle der Menschheit auf Antrag eines Freundes abgeschlossen.

Franklin unterstützt nachdrücklich das Recht auf Redefreiheit :

In jenen elenden Ländern, wo ein Mann seine Zunge nicht sein eigen nennen kann, kann er kaum etwas sein Eigen nennen. Wer würde die Freiheit einer Nation stürzen durch Überwinden des Freimut der Rede beginnen müssen ... Ohne die Freiheit des Denkens kann es nicht so etwas wie Weisheit sein, und nicht so etwas wie öffentliche Freiheit ohne die Freiheit der Rede, die das Recht jedes ist Mann ...

-  Stumm Dogood Nr. 8, 1722

Präsident von Pennsylvania

Franklin Autogramm Scheck unterzeichnet während seiner Präsidentschaft von Pennsylvania

Spezielle balloting 18. Oktober durchgeführt, 1785 einstimmig Franklin wählte der sechste Präsident des Obersten Executive Council of Pennsylvania , ersetzt John Dickinson . Das Büro war praktisch , dass der Gouverneur . Franklin hielt dieses Amt für etwas mehr als drei Jahre, länger als jeder andere, und diente dazu , die Verfassungsgrenze von drei vollständigen Bedingungen. Kurz nach seiner ersten Wahl er eine vollen Amtszeit am 29. Oktober 1785 wieder gewählt wurde, und wieder im Herbst 1786 und am 31. Oktober 1787. In dieser Eigenschaft er als Gastgeber das Verfassungskonvents von 1787 in Philadelphia serviert.

Tugend, Religion und die persönliche Glaube

Eine Büste von Franklin von Jean-Antoine Houdon

Wie die anderen Befürworter des Republikanismus , betonte Franklin , dass die neue Republik nur überleben kann , wenn die Menschen tugendhaft waren. Sein ganzes Leben lang erforschte er die Rolle der bürgerlichen und persönlichen Tugend, wie in ausgedrückt armen Richard Aphorismen . Franklin fühlte , dass die organisierte Religion nötig war , Männer zu ihren Mitmenschen gut zu halten, aber selten besuchte sich Gottesdienste. Als Franklin traf Voltaire in Paris und bat seine Kollegen Mitglied der Aufklärung Vorhut seinen Enkel zu segnen, sagte Voltaire auf Englisch : „Gott und Freiheit“, und fügte hinzu : „Dies ist die einzige geeignete Segnung für den Enkel von Monsieur Franklin ist.“

Voltaire Segen Franklins Enkel, im Namen Gottes und der Freiheit , von Pedro Américo

Franklin Eltern waren beide fromme Puritaner . Die Familie der besuchten Old South Church , die liberalsten puritanischen Gemeinde in Boston, wo Benjamin Franklin im Jahre 1706 Franklin Vater getauft wurde, eine schlechte krämer , eine Kopie eines Buches gehört, Bonifacius: Versuche , Gutes zu tun , von der puritanischen Prediger und Freund der Familie Cotton Mather , die Franklin oft als wichtiger Einfluss auf sein Leben zitiert. Franklins erster Pseudonym, Stille Dogood, huldigte sowohl auf das Buch und zu einer weithin bekannten Predigt von Mather. Das Buch predigte die Bedeutung freiwillige Vereinigungen der Bildung der Gesellschaft profitieren. Franklin lernte do-gute Assoziationen von Cotton Mather bilden, aber seine organisatorischen Fähigkeiten machten ihn zum einflussreichsten Kraft bei der Herstellung von Voluntarismus ein dauerhaftes Teil des amerikanischen Ethos.

Franklin formulierte eine Präsentation seines Glaubens und veröffentlichte es in 1728. Es hat nicht viele der puritanischen Ideen in Bezug auf das Heil erwähnen, die Göttlichkeit Jesu , oder in der Tat viel religiöses Dogma. Er stellte klar , sich als Deist in seiner 1771 Autobiographie, obwohl sich noch ein Christ betrachtet. Er behielt einen starken Glauben an einem Gott als die Quelle der Moral und Güte im Menschen, und als Providential Schauspieler in der Geschichte verantwortlich für die amerikanische Unabhängigkeit.

Benjamin Franklin von Hiram Powers

Es war Ben Franklin, der in einem kritischen Sackgasse während des Verfassungskonvents im Juni 1787 die Praxis der täglichen gemeinsamen Gebet mit diesen Worten einzuführen versucht:

... Am Anfang des Wettbewerbs mit G. Britannien, wenn wir vernünftig Gefahr waren wir die tägliche Gebet in diesem Raum für den Göttlicher Schutz hatten. Unsere Gebete wurden Sir, gehört, und sie waren gnädig beantwortet. Alle von uns, die in den Kampf verwickelt wurden, müssen häufig Instanzen einer Superintending Vorsehung zu unseren Gunsten beobachtet haben. ... Und jetzt haben wir den mächtigen Freund vergessen? oder haben wir uns vorstellen, dass wir nicht mehr seine Hilfe benötigen. Ich habe gelebt, Sir, eine lange Zeit, und je länger ich lebe, desto mehr überzeugenden Beweise, die ich dies sehe die Wahrheit, dass Gott in den Angelegenheiten der Menschen regiert. Und wenn ein Spatz nicht auf den Boden, ohne seine Ankündigung fallen kann, ist es wahrscheinlich, dass ein Reich ohne seine Hilfe steigen kann? Wir haben in den heiligen Schriften Sir, versichert, dass „außer dem Herrn so arbeiten umsonst bauen, die es bauen.“ Ich glaube fest daran, dies; und ich glaube auch, dass ohne seine zustimmende Hilfe werden wir in diesem politischen Gebäude nicht besser als die Erbauer von Babel gelingen: ... ich deshalb verlassen beg bewegen-, dass von nun an Gebeten die Hilfe des Himmels flehend, und seine Segnungen auf unseren Überlegungen, jeden Morgen in dieser Versammlung abgehalten werden, bevor wir zum Geschäft gehen, und dass ein oder mehr von dem Klerus der Stadt beantragt wird in diesem Dienst amtieren.

Die Bewegung traf sich mit Widerstand und wurde nie zur Abstimmung gebracht.

Franklin war ein begeisterter Anhänger des evangelischen Pfarrer George Whitefield während des Ersten Großen Erwachen . Franklin hat zu Whitefield Theologie nicht unterzeichnen, aber er bewunderte Menschen für Whitefield ermahnte Gott durch gute Werke zu verehren. Franklin veröffentlicht alle Whitefield Predigten und Zeitschriften, so viel Geld zu verdienen und das große Erwachen zu steigern.

Als er Kirche hielt die Teilnahme an, schrieb Franklin in seiner Autobiographie:

... Sonntag mein Studium Tag zu sein, ich war nie ohne einige religiöse Prinzipien. Ich habe nie daran gezweifelt, zum Beispiel der Existenz der Gottheit; dass Er machte die Welt und beherrscht es durch seine Vorsehung; dass der annehmbarste Dienst Gott, das Gute zu tun Mann war; dass unsere Seelen sind unsterblich; und dass alle Verbrechen bestraft werden, und die Tugend belohnt, entweder hier oder im Jenseits.

Franklin behielt ein lebenslanges Engagement für die puritanischen Tugenden und politischen Werte, die er aufgewachsen war, und durch seine Bürgerarbeit und Veröffentlichung, gelang es ihm, diese Werte in die amerikanische Kultur dauerhaft nebenbei. Er hatte eine „Leidenschaft für die Tugend“. Diese puritanischen Werte enthalten seine Hingabe an Egalitarismus, Bildung, Fleiß, Sparsamkeit, Ehrlichkeit, Mäßigung, der Liebe und Gemeinschaftsgeist.

Die klassischen Autoren in der Aufklärungszeit lesen lehrten ein abstraktes Ideal der republikanischen Regierung basierend auf hierarchische sozialen Ordnungen von König, Adel und Bürgerlichen. Es wurde allgemein angenommen , dass englische Freiheiten auf dem Gleichgewicht der Macht verlassen, sondern auch hierarchal Rücksicht auf die privilegierte Klasse. Durch die Predigt „Puritanismus ... und die Epidemie Evangelisation der Mitte des achtzehnten Jahrhunderts hatte Herausforderungen an die traditionellen Vorstellungen der sozialen Schichtung geschaffen“ , dass die Bibel lehrte alle Menschen gleich sind, dass der wahre Wert eines Menschen in seinem moralischen Verhalten liegt , nicht seine Klasse, und dass alle Menschen gerettet werden können. Franklin, in Puritanismus und einem begeisterten Anhänger der evangelikalen Bewegung durchtränkt, lehnte das Heil Dogma, sondern die radikale Vorstellung der egalitären Demokratie umarmte.

Franklin Verpflichtung , diese Werte zu lehren selbst war etwas , das er von seiner puritanischen Erziehung gewonnen, mit seiner Betonung auf „inculcating Tugend und Charakter in sich selbst und ihre Gemeinden.“ Diese puritanischen Werte und der Wunsch, weiter zu geben, waren ein von Franklins typisch amerikanischer Eigenschaften und dazu beigetragen , den Charakter der Nation zu formen. Franklin Schriften auf Grund wurden von einigen europäischen Autoren verspottet, wie Jackob Fugger in seiner kritischen Arbeit Porträt der amerikanischen Kultur . Max Weber als Franklins ethischen Schriften ein Höhepunkt der protestantischen Ethik , die die sozialen Bedingungen , die für die Geburt geschaffen Ethik Kapitalismus .

Eine der bemerkenswerten Eigenschaften des Franklin war sein Respekt, Toleranz und Förderung aller Kirchen. Mit Bezug auf seine Erfahrung in Philadelphia, er schrieb seine Autobiographie „ neue Orte der Anbetung ständig wollten wurden, und in der Regel durch freiwillige Beitrag errichtet, mein Mite für einen solchen Zweck, unabhängig von der Sekte sein könnte, wurde abgelehnt nie.“ „Er half eine neue Art von Nation zu schaffen , die Kraft von seinem religiösen Pluralismus ziehen würde.“ Die evangelischen Erweckungsprediger , die aktiv zur Mitte des Jahrhunderts waren, wie Franklin Freund und Prediger, George Whitefield, waren die größten Verfechter der Religionsfreiheit, „Gewissensfreiheit behauptet ein zu sein" unveräußerliches Recht jedes rationale Wesen.“Whitefield Anhänger in Philadelphia einschließlich Franklin, errichtet „eine große, neue Halle, dass ... könnte eine Kanzel zu jedermann jeden Glaubens bieten.“ Franklin Ablehnung von Dogma und Lehre und seine Betonung auf den Gott der Ethik und Moral und bürgerliche Tugend machte ihn zum „Prophet der Toleranz.“ Franklin zusammengesetzt „eine Parabel vor Verfolgung“, ein apocryphal 51st Kapitel des Genesis in dem Gott Abraham die Pflicht der Toleranz lehrt. Während er in London im Jahr 1774 lebte, war er bei der Geburt anwesend britischer Unitarianism , die konstituierende Sitzung der behandelnden Essex Street Kapelle , an der Theophilus Lindsey die erste eingestandenermaßen zog zusammen unitarische Gemeinde in England; dies war etwas politisch riskant und religiöse Toleranz zu neuen Grenzen gestoßen, als eine Verleugnung der Lehre von der Trinität bis illegal war der 1813 Act .

Dr. Richard Price , der Rest Minister Newington Grün Unitarian Church , einen Brief von Franklin hält

Obwohl Franklin Eltern gedacht hatte für ihn eine Karriere in der Kirche zu haben, wie Franklin ein junger Mann nimmt die Aufklärung religiösen Glauben an Deismus , dass Gottes Wahrheiten vollständig durch die Natur und Vernunft zu finden sind. „Ich wurde bald eine gründliche Deist.“ Als junger Mann lehnte er die christliche Dogma in einer 1725 Broschüre einer Dissertation über Freiheit und Notwendigkeit, Freude und Schmerz , die er später als Verlegenheit sah, während sie gleichzeitig behauptet , dass Gott „alle wiese, alles gut , allmächtig .“ Er verteidigte seine Ablehnung des religiösen Dogma mit den Worten: „Ich denke , Meinungen sollten durch ihre Einflüsse und Wirkungen beurteilt werden, und wenn ein Mann keine hält , die ihn weniger tugendhaft oder bösartiger machen neigen, kann gefolgert werden , dass er keine besagt , dass gefährlich sind, die hoffentlich bei mir der Fall ist.“ Nach der ernüchternden Erfahrung des Zerfall in seinen eigenen moralischen Standards, und die von zwei Freunden in London zu sehen , den er zu Deismus umgewandelt hatte, wandte Franklin zu einem Glauben zurück in der Bedeutung der organisierten Religion, auf den pragmatischen Gründen , dass ohne Gott und organisiert Kirchen, man wird nicht gut sein. Darüber hinaus wegen seines Vorschlags , die Gebete in der gesagt werden Verfassungskonvent von 1787 , haben viele behauptet , dass in seinem späteren Leben Franklin ein wurde frommer Christ.

Laut David Morgan, war Franklin ein Befürworter der Religion im Allgemeinen. Er betete zu „Starke Güte“ und bezeichnet Gott als „unendlich“. John Adams stellte fest , dass Franklin ein Spiegel war in der die Menschen ihre eigene Religion sah: „Die Katholiken hielten ihn fast ein Katholik Die. Kirche von England behauptet , ihn als einen von ihnen. Presbyterianer hielten ihn für einen halben Presbyterian, und die Freunde glaubten ihm eine Nass Quaker.“ Was auch immer sonst Franklin war, kommt zu dem Schluss Morgan, "er war ein wahrer Champion der generischen Religion." In einem Brief an Richard Price, erklärte Franklin , dass er glaubte , dass die Religion selbst von der Regierung ohne Hilfe unterstützen soll, behauptet : „Wenn eine Religion gut ist, wie ich glaube , dass es selbst unterstützen wird, und wenn es mich nicht unterstützen kann, und Gott nicht für Unterstützung sorgen, so dass seine Professoren oblig'd sind für die Hilfe der Zivilmacht zu nennen, ist es ein Zeichen, ich begreifen, der ein schlechter zu sein.“

Im Jahre 1790, nur etwa einen Monat , bevor er starb, schrieb Franklin einen Brief an Ezra Stiles , Präsident der Yale University , der ihm seine Ansichten über Religion gefragt hatte:

In Bezug auf Jesus von Nazareth , meine Meinung von dem Sie besonders Wunsch, ich glaube , das System der Moral und seiner Religion, wie er sie uns überlassen, die besten der Welt jemals sah oder wahrscheinlich; aber ich begreifen es hat verschiedene korrupte Änderungen empfangen, und ich habe, mit den meisten der vorliegenden Abweichlern in England , einige Zweifel an seiner Gottheit; tho‘ist es eine Frage , die ich dogmatize nicht auf, nachdem es nie studiert, und ich denke , dass es mich jetzt mit ihm beschäftigt unnötigen, wenn ich bald Gelegenheit erwarten , dass die Wahrheit mit weniger Mühe zu wissen. Ich sehe keinen Schaden, jedoch in seiner geglaubt wird, wenn dieser Glaube die gute Folge hat, da es wahrscheinlich ist, machen seine Lehren mehr respektiert und besser beobachtet; vor allem weil ich nicht wahrnehmen , dass der Oberste, durch die Unterscheidung , die Ungläubigen in seiner Regierung der Welt mit irgendwelchen besonderen Zeichen seiner Ungnade es übel nimmt.

Am 4. Juli 1776 ernannte der Kongress einen dreiköpfigen Ausschuss , bestehend aus Franklin, Thomas Jefferson und John Adams das Design Große Siegel der Vereinigten Staaten . Franklins Vorschlag (der nicht angenommen wurde) kennzeichnete das Motto: „Aufstand zu den Tyrannen ist Gehorsam zu Gott“ und eine Szene aus dem Buch Exodus , mit Moses , den Israeliten , die Feuersäule , und George III , wie dargestellt Pharao . Das Design , das produziert wurde , wurde nie durch den Kongress als Grundlage des Handeln und das Design des Großen Siegels wurde nicht abgeschlossen , bis ein dritte Ausschuß im Jahr 1782 ernannt wurde.

dreizehn Tugenden

Franklin Büste im Archiv Department of Columbia University in New York City

Franklin suchte seinen Charakter durch einen Plan von 13 Tugenden zu pflegen, die er im Alter von 20 (1726) entwickelt und fortgesetzt in irgendeiner Form für den Rest seines Lebens zu üben. Seine Autobiographie listet seine 13 Tugenden wie:

  1. Temperance . Essen Sie nicht zu Stumpfheit, trinken nicht Höhe.“
  2. Schweigen . Sprich nicht , aber was können andere profitieren oder sich selbst, vermeiden Gespräch unbedeutend.“
  3. Bestellen . Lassen Sie alle Ihre Dinge ihren Platz haben, lassen Sie jeden Teil Ihres Unternehmens seine Zeit.“
  4. „Resolution Resolve auszuführen, was Sie sollten,. Ausführen, ohne scheitern, was Sie lösen“
  5. Genügsamkeit . Machen Sie keine Kosten , aber Gutes zu tun für andere oder sich selbst, dh Abfall nichts.“
  6. Industrie . Verlieren Sie keine Zeit, immer in etwas Nützliches employ'd werden, schneiden Sie alle unnötigen Aktionen aus.“
  7. Sincerity . Verwenden Sie keine verletzenden Betrug, denken unschuldig und gerecht, und wenn Sie sprechen, entsprechend sprechen.“
  8. Justice . Wrong keine von Verletzungen zu tun, oder die Vorteile unterlassen , was Ihre Pflicht sind.“
  9. Moderation . Extreme vermeiden, Vorfahr übelnehmend Verletzungen so viel wie Sie denken , sie verdienen.“
  10. Sauberkeit . Tolerieren keine Unsauberkeit in Körper, Kleidung, oder in der Wohnung.“
  11. Tranquility . Seien Sie nicht bei Kleinigkeiten gestört, oder bei Unfällen häufig oder nicht zu vermeiden.“
  12. Keuschheit . Selten verwenden venery aber für die Gesundheit oder Nachkommen, nie zu Stumpfheit, Schwäche oder die Verletzung des eigenen oder eines anderen Frieden oder Ruf.“
  13. Demut . Imitieren Jesus und Sokrates .“

Franklin hat nicht versucht, alle auf einmal an ihnen zu arbeiten. Stattdessen würde er auf eine Arbeit und nur eine jede Woche „um alle anderen zu ihren gewöhnlichen Zufall zu überlassen.“ Während Franklin nicht vollständig von seinen Tugenden gelebt hat, und wie er selbst zugibt fiel er oft von ihnen kurz, er ist der Versuch, glaubte gemacht, ein besserer Mensch ihn sehr zu seinem Erfolg und Glück beitragen, weshalb in seiner Selbstbiographie ist, widmete er mehr Seiten zu diesem Plan als zu irgendeinem anderen Punkt; in seiner Selbstbiographie Franklin schrieb: „Ich hoffe daher, dass einige meiner Nachkommen das Beispiel folgen und den Nutzen ernten.“

Sklaverei

Franklin besaß so viele wie sieben Sklaven, zwei Männer , die in seinem Haushalt und sein Geschäft arbeiteten. Franklin geschrieben bezahlte Anzeigen für den Verkauf von Sklaven und für die Erfassung von entlaufenen Sklaven und dem Verkauf von Sklaven in seinem Kramladen erlaubt. Franklin profitierte sowohl von dem internationalen und nationalen Sklavenhandel, auch Sklaven zu kritisieren, die die beitreten hatten weglaufen britische Armee während der Kolonialkriege der 1740er und 1750er Jahre. Franklin wurde jedoch später ein „vorsichtiges Abolitionisten“ und wurde ein ausgesprochener Kritiker der Landadel Sklaverei. 1758 befürwortete Franklin die Eröffnung einer Schule für die Ausbildung von schwarzen Sklaven in Philadelphia. Franklin nahm zwei Sklaven nach England mit ihm, Peter und König, und den König dort seinen Dienst im Jahr 1756 verlassen: von 1758 wurde er für „eine Dame in Suffolk“ arbeiten. Ob Franklin gezwungen Rückkehr des Königs haben könnte , ist offen im Lichte der früheren englischen daran zu zweifeln , Common Law Entscheidungen und der anschließenden Fall von Shanley v Harvey , aber in Wirklichkeit hat er nicht so tun.

Nachdem im Jahr 1762 aus England zurückkehrte, wurde Franklin mehr Antisklaverei. Durch 1770 hatte Franklin seine Sklaven befreit und griff das System der Sklaverei und den internationalen Sklavenhandel . Franklin, weigerte sich jedoch, öffentlich die Frage der Sklaverei in der Debatte 1787 Verfassungskonvent . Franklin neigten beide Seiten der Frage der Sklaverei zu nehmen, nie ganz sich von der Institution veräußern.

In seinen späteren Jahren, als Kongress gezwungen war , sich mit der Frage der Sklaverei zu tun, schrieb Franklin mehrere Aufsätze, die die Bedeutung der betonte Abschaffung der Sklaverei und der Integration der Schwarzen in der amerikanischen Gesellschaft. Diese Schriften enthalten:

Im Jahr 1790 Quäker aus New York und Pennsylvania präsentierten ihre Petition für die Abschaffung an dem Kongress. Ihr Argument gegen die Sklaverei wurde unterstützt durch die Pennsylvania Abolitionist Society und seinen Präsidenten, Benjamin Franklin.

Tod

Das Grab von Benjamin Franklin, Philadelphia, Pennsylvania

Franklin litt an Fettleibigkeit im Laufe seiner mittleren Alter und späteren Jahre, die in mehreren gesundheitlichen Problemen geführt, vor allem Gicht , das , wie er im Alter verschlechtert. In einem schlechten Gesundheitszustand während der Unterzeichnung der Verfassung der Vereinigten Staaten im Jahr 1787, wurde er nur selten in der Öffentlichkeit gesehen von da an bis zu seinem Tod.

Benjamin Franklin starb an pleuritic Angriff in seinem Hause in Philadelphia am 17. April 1790 im Alter von 84. Sein Tod ist in dem Buch beschrieben Das Leben von Benjamin Franklin , zitiert aus dem Bericht von Dr. John Jones:

... wenn die Schmerzen und Schwierigkeiten bei der Atmung links völlig ihn und seine Familie selbst waren mit den Hoffnungen seiner Genesung zu schmeicheln, wenn ein imposthume, die sich in der Lunge gebildet hatte, plötzlich platzen, und eine Materiemenge abgegeben wird, die fuhr er fort zu werfen, während er die Macht hatte; aber, als das nicht gelang, wurden die Organe der Atmung allmählich unterdrückt; eine ruhige, Lethargie gelungen; und am 17. Zeitpunkt (April 1790), um 11.00 Uhr in der Nacht, er ruhig abgelaufen ist, schloß eine extrem lange Lebensdauer von 84 Jahren und drei Monaten.

Rund 20.000 Menschen nahmen an seiner Beerdigung. Er wurde in bestattet Christ Church Burial Ground in Philadelphia. Im Jahr 1728, im Alter von 22, schrieb Franklin , was er hoffte , seine eigene Epitaph wäre:

Der Körper von B. Franklin Drucker; Wie die Abdeckung eines alten Buches, sein Inhalt herausgerissen, und stript seiner Beschriftung und Vergolden, Lies hier, Lebensmittel für Worms. Aber die Arbeit ist nicht ganz verloren: denn es wird, wie er believ'd, erscheint noch einmal, in einer neuen und vollkommeneren Ausgabe, korrigiert und durch den Autor Geänderte.

Franklin tatsächliches Grab, aber, wie er in seinem letzten Willen festgelegt, liest einfach „Benjamin und Deborah Franklin“.

Erbe

Designation
Offizieller Name Benjamin Franklin (1706-1790)
Art Stadt
Kriterien Regierung & Politik, Regierung & Politik des 18. Jahrhunderts, Erfindung, Wissenschaft und Medizin, Berufe & Freizeit, Verlag & Journalismus, Schriftsteller
Vorgesehen 30. Juni 1990
Ort Chestnut St. zwischen 3. und 4. Sts., Bei Natl. Liberty - Mus. , Philadelphia
39 ° 56'56 "N 75 ° 08'49" W  /  39,94881 75,14683 ° N ° W / 39,94881; -75,14683
Marker-Text Drucker, Autor, Erfinder, Diplomat, Philanthrop, Staatsmann und Wissenschaftler. Die achtzehnten Jahrhunderts berühmtesten Pennsylvanium baute ein Haus in Franklin Court ab 1763 und hier lebte er die letzten fünf Jahre seines Lebens.
Franklin auf der Series 2009 hundert Dollar - Schein
externe
Vortrag von Franklin Biograph Walter Isaacson an der New York Historical Society auf Benjamin Franklin Vermächtnis, 11. Mai 2016 , C-SPAN
Podiumsdiskussion mit Ellen R. Cohn, Emma J. Lapsansky-Werner, JA Leo Lemay, Billy Gordon Smith, James Srodes und Seite Talbott auf Benjamin Franklin: Auf der Suche nach einer besseren Welt , 30. November 2005 , C-SPAN

Ein Unterzeichner sowohl die Unabhängigkeitserklärung und die Verfassung, Franklin ist einer der als Gründerväter der Vereinigten Staaten . Sein allgegenwärtiger Einfluss in der frühen Geschichte der Nation hat zu seiner jocularly gerufen „der einzige Präsident der Vereinigten Staaten , die niemals Präsident der Vereinigten Staaten.“ Franklin Ähnlichkeit ist allgegenwärtig. Seit 1928 hat es amerikanische geschmückt $ 100 Rechnungen , die manchmal in der Umgangssprache bezeichnet werden als „Benjamin“ oder „Franklins“ . Von 1948 bis 1963 war Franklins Porträt auf dem halben Dollar . Er hat sich gezeigt , auf einer 50 Rechnung $ und auf mehreren Sorten der Rechnung $ 100 aus dem Jahr 1914 und 1918. Franklin erscheint auf der $ 1.000 Serie EE Spar Bindung . Philadelphia ist Benjamin Franklin Parkway (eine Hauptstraße) und Benjamin - Franklin - Brücke (die erste große Brücke Philadelphia mit New Jersey verbinden) in seiner Ehre genannt.

Im Jahr 1976 im Rahmen einer zweihundertsten Jahrestag Feier, Kongress gewidmet eine 20 Fuß (6 m) Marmorstatue in Philadelphia Franklin Institute als Benjamin Franklin National Memorial . Viele von Franklins persönlichen Besitz sind auch auf dem Display am Institut, eine der wenigen nationalen Denkmäler auf sich Privateigentum .

In London, sein Haus auf 36 Craven Street, die der einzigen überlebenden ehemalige Wohnsitz von Benjamin Franklin ist, wurde zuerst mit einer markierten blauen Plakette und die Öffentlichkeit als geöffnet seitdem Benjamin Franklin House . 1998 Arbeiter das Gebäude wieder herstellt gegraben die Überreste von sechs Kindern und vier Erwachsenen unter dem Haus versteckt. The Times berichtete am 11. Februar 1998:

Erste Schätzungen sind, dass die Knochen etwa 200 Jahre alt sind und waren zu der Zeit begraben Franklin wurde in dem Haus leben, die von 1757 bis 1762 seine Heimat war und von 1764 bis 1775. Die meisten der Knochen zeigen Anzeichen von seziert wurden, gesägt oder schneiden. Ein Schädel wurde mit mehreren Löchern gebohrt. Paul Knapman, der Westminster Coroner, sagte gestern: „Ich kann nicht völlig die Möglichkeit eines Verbrechen Rabatt Es gibt noch eine Möglichkeit, dass ich habe eine Untersuchung zu halten..

Die Freunde von Benjamin Franklin House (die Organisation , die für die Wiederherstellung) zur Kenntnis , dass die Knochen wahrscheinlich dort platziert wurden William Hewson , der seit zwei Jahren in dem Haus gelebt hat und eine kleine Anatomie Schule an der Rückseite des Hauses gebaut hatte. Sie stellen fest , dass , während Franklin wahrscheinlich wußte , was Hewson tat, er wahrscheinlich nicht in irgendwelchen Dissektionen teilgenommen hat , weil er viel mehr von einem Physiker als Mediziner war.

Vermächtnis

Franklin vermachte £ 1.000 (ca. 4.400 zum Zeitpunkt $ oder ungefähr 112.000 $ im Jahr 2011 US - Dollar) , die jeweils an die Städte Boston und Philadelphia, in Vertrauen für 200 Jahre zu sammeln Interesse. Das Vertrauen begann im Jahr 1785 , wenn der Französisch Mathematiker Charles-Joseph Mathon de la Cour , die Franklin sehr bewunderte, eine freundliche schrieb Parodie von Franklins „Poor Richard Almanack“ namens „Fortunate Richard“. Die Hauptfigur hinterlässt eine eher kleine Menge an Geld in seinem Willen, fünf Los von 100 livres , zu sammeln Interesse über ein, zwei, drei, vier oder fünf volle Jahrhunderte, mit den daraus resultierenden astronomischen Summen auf unglaublich aufwendige utopischen Projekten ausgegeben werden. Franklin, der 79 Jahre alt zu der Zeit war, schrieb ihn für eine große Idee zu danken und ihm zu sagen , dass er ein Legat von 1.000 Pfund je in seine Heimat Boston und seine Adoptiv Philadelphia zu verlassen entschieden hatte. Bis zum Jahr 1990 mehr als $ 2.000.000 hatte in Franklins Philadelphia Vertrauen angesammelt, die das Geld für die Anwohner geliehen hatten. Von 1940 bis 1990 wurde das Geld vor allem für Hypothekendarlehen verwendet. Wenn das Vertrauen durch kam, entschied Philadelphia es für die lokalen High - School - Studenten über Stipendien zu verbringen. Franklins Boston Trust Fund fast $ 5.000.000 im gleichen Zeit angesammelt; am Ende seiner ersten 100 Jahre wurde ein Abschnitt mit einer , zur Schaffung zugeteilt Handelsschule , die das wurde Franklin Institute of Boston , und der ganze Fonds später wurde die Unterstützung dieses Instituts gewidmet ist .

Franklin auf US-Briefmarke

Ausgabe 1861
Ausgabe 1895

Benjamin Franklin ist eine prominente Figur in der amerikanischen Geschichte vergleichbar mit Washington, Jefferson und Lincoln, und als solcher wurde er auf US-Briefmarken viele Male ausgezeichnet. Das Bild von Franklin, dem ersten Generalpostmeister der Vereinigten Staaten, tritt auf dem Gesicht der US - Briefmarke mehr als jeder andere bemerkenswerte Amerikaner , dass von speichern George Washington .

Franklin erschien auf der ersten US - Briefmarke (angezeigt oben) im Jahr 1847. Von 1908 bis 1923 gab die US - Post eine Reihe von Briefmarken allgemein als bezeichnet ausgestellt Washington-Franklin Fragen viele , wo, zusammen mit George Washington, Franklin dargestellt wurde mal über einen Zeitraum von 14 Jahren, die längsten Abfahrt von einer Serie in der US - Postgeschichte. Neben den regulären Marken erscheint jedoch Franklin nur auf ein paar Sondermarken . Einige der besten Darstellungen von Franklin auf Aufzeichnung kann auf die auf dem Gesicht der US - Briefmarke beschriftet Gravuren finden.

Benjamin Franklin 2-Big-Bens 1918 Ausgabe
Ausgabe 1918

bawdy Ben

Beratung an einen Freund auf einen Herrin Wahl “ ist ein Brief von Benjamin Franklin, vom 25. Juni 1745, in der Franklin Beratung über Channeling sexuelle Triebe zu einem jungen Mann gibt. Aufgrund seiner ausschweifenden Natur, wurde der Brief nicht in einer Sammlung von Franklin Papieren während des neunzehnten Jahrhunderts veröffentlicht. Bundesgerichtsentscheidungen aus der Mitte bis Ende des zwanzigsten Jahrhunderts zitiert das Dokument als Grund für Obszönitätsgesetze Umkippen, indem es einen Fall gegen die Zensur zu machen.

Ausstellungen

Lebensgroße Bronzestatue von Benjamin Franklin (sitzend) im National Constitution Center , Philadelphia

„Die Prinzessin und der Patriot: Ekaterina Dashkova , Benjamin Franklin und das Zeitalter der Aufklärung“ eröffnet Ausstellung in Philadelphia im Februar 2006 und lief bis Dezember 2006 Benjamin Franklin und Dashkova nur einmal getroffen, in Paris in 1781. Franklin war 75 und Dashkova war 37. Franklin eingeladen Dashkova die erste Frau zu werden , die American Philosophical Society zu verbinden; sie war die einzige Frau , die so für weitere 80 Jahre geehrt. Später Dashkova , indem sie ihm das erste amerikanische Mitglied der hin und her bewegt Russischen Akademie der Wissenschaften .

Orte und Dinge, benannt nach Benjamin Franklin

Als Gründervater der Vereinigten Staaten, hat Franklin Namen zu viele Dinge angebracht. Dazu gehören:

Siehe auch

Verweise

Weiterführende Literatur

externe
Präsentation von HW Brands auf The First American: The Life and Times of Benjamin Franklin , 5. Oktober 2000 , C-SPAN
Vortrag von Walter Isaacson auf Benjamin Franklin: An American Life , 22. Juli 2003 , C-SPAN
Vortrag von Edmund S. Morgan auf Benjamin Franklin , 12. November 2002 , C-SPAN
Vortrag von Stacy Schiff auf A Great Improvisation: Franklin, Frankreich und der Geburt von Amerika , 12. April 2005 , C-SPAN
Booknotes Interview mit James Srodes auf Franklin: The Essential Gründervater , 19. Mai 2002 , C-SPAN
Interview mit Gordon S. Wood auf der Amerikanisierung von Benjamin Franklin , 4. Juni 2004 , C-SPAN
Podiumsdiskussion zum Thema Franklin mit Walter Isaacson, Gordon Wood und Stacy Schiff, veranstaltet von Jim Lehrer, 8. Januar 2006 , C-SPAN

Biografien

Für junge Leser

  • Asimov, Isaac . Der Kite, die Revolution erhalten , eine Biografie für Kinder , die auf Franklins wissenschaftliche und diplomatischen Beiträge konzentriert.
  • Fleming, Candace. Ben Franklin Almanach: Als echte Aufgrund des guten Gentleman Lebens. Atheneum / Anne Schwart, 2003, 128 S.. ISBN  978-0689835490 .

gelehrte Studien

  • Anderson, Douglas. Die radikalen Aufklärungen von Benjamin Franklin (1997) - frischer Blick auf den geistigen Wurzeln von Franklin
  • Buxbaum, MH, hrsg. Kritische Essays über Benjamin Franklin (1987)
  • Chaplin, Joyce. Die erste Scientific American: Benjamin Franklin und die Verfolgung von Genius. (2007)
  • Cohen, I. Bernard. Benjamin Franklin Science (1990) - Cohen, der führende Spezialist, hat mehrere Bücher über Franklins Wissenschaft
  • Conner, Paul W. armen Richard Poli (1965) - Analysen Franklin Ideen in Bezug auf die Aufklärung und Republikanismus
  • Dull, Jonathan. Benjamin Franklin und die amerikanische Revolution (2010)
  • Dull, Jonathan. Eine diplomatische Geschichte der amerikanischen Revolution (1985)
  • Dray, Philip . Gott Donner stehlen: Benjamin Franklins Blitzableiter und die Erfindung von Amerika. (2005). 279 pp.
  • Ford, Paul Leicester. Die vielseitige Franklin (1899) Online - Ausgabe - Sammlung wissenschaftlicher Aufsätze
  • Gleason, Philip. "Trouble im Colonial Melting Pot." Journal of American Ethnic Geschichte 2000 20 (1): 3-17.
  • Houston, Alan. Benjamin Franklin und die Politik der Verbesserung (2009)
  • Lemay, JA Leo, hrsg. Aufzuarbeiten Benjamin Franklin: A Bicentennial Perspective (1993) - wissenschaftliche Aufsätze
  • Mathews, LK "Benjamin Franklin Pläne für eine Kolonial Union, 1750-1775." American Political Science Review 8 (August 1914): 393-412.
  • McCoy, Drew R. (1978). „Benjamin Franklin Vision einer republikanischen politischen Ökonomie für Amerika“. William und Mary Quarterly . 35 (4): 607-28. JSTOR  1.923.207 .
  • Merli, Frank J., und Theodore A. Wilson, eds. Makers der amerikanischen Diplomatie, von Benjamin Franklin zu Henry Kissinger (1974) online kostenlos
  • Newman, Simon P. "Benjamin Franklin und der Leder-Schürze Men: Die Politik der Klasse in Eighteenth-Century Philadelphia", Journal of American Studies , im August 2009, Vol. 43 # 2 , S. 161-75. Franklin war stolz auf seine Arbeiterklasse Herkunft und Fähigkeiten seines Druckers.
  • Olson, Lester C. Benjamin Franklin Vision der amerikanischen Gemeinschaft: Eine Studie in Rhetorische Ikonologie. (2004). 323 pp.
  • Schiffer, Michael Brian. Zeichnen Sie den Blitz - Down: Benjamin Franklin und Elektrotechnik im Zeitalter der Aufklärung. (2003). 383 pp.
  • Stuart Sherman "Franklin" 1918 Artikel über Franklin Schriften.
  • Skemp, Sheila L. Benjamin und William Franklin: Vater und Sohn, Patriot und Loyalist (1994) - Bens Sohn war ein führender Loyalist
  • Sletcher, Michael. 'Häuslichkeit: Die menschliche Seite von Benjamin Franklin', Zeitschrift für Geschichte , XXI (2006).
  • Waldstreicher, David. Runaway America: Benjamin Franklin, Sklaverei, und die amerikanische Revolution. Hill and Wang, 2004. 315 pp.
  • Walters, Kerry S. Benjamin Franklin und seine Götter. (1999). 213 pp. Nimmt Position in der Mitte zwischen DH Lawrence brutaler 1930 Denunziation von Franklins Religion als nichts anderes als eine bürgerlichen Kommerz in seichten utilitaristischen Moralismen und ausgetrickst Owen Aldridge ist sympathisch 1967 Behandlung der Dynamik und vielgestaltigen Charakter Franklins ‚polytheistischen‘ Religion.
  • York, Neil. "Wenn Wörter ausfallen: William Pitt, Benjamin Franklin und die Kaiserkrise 1766", Parlamentsgeschichte , im Oktober 2009, Vol. 28 # 3 pp. 341-74

Geschichtsschreibung

  • Waldstreicher, David, hrsg. A Companion to Benjamin Franklin (2011), 25 Aufsätze von Wissenschaftlern betonen , wie Historiker Franklin behandelt hat. Online - Ausgabe

Primäre Quellen

Externe Links

Hören Sie diesen Artikel (3 Teile)  · (info)
Teil 1  • Teil 2  • Teil 3
Diese Audio - Datei wurde von einer Revision des Artikels „erstellt Benjamin Franklin “ vom 2008-08-04 und reflektiert nicht nachfolgende Änderungen an den Artikel. ( Audio - Hilfe )

Biographische und Führungen

Online Schriften

Autobiographie

In der Kunst